Freiwillige Feuerwehr Lübtheen : Hund kann nach Sturz in ein Loch nur noch tot geborgen werden

von 21. Oktober 2021, 05:55 Uhr

svz+ Logo
Dem Hund konnte vor Ort nicht mehr geholfen werden
Dem Hund konnte vor Ort nicht mehr geholfen werden

Wieso dieses Loch dort ist, darüber wird in den sozialen Medien spekuliert.

Lübtheen | Bereits am Montagnachmittag war die Freiwillige Feuerwehr Lübtheen zu einer Tierrettung zwischen Lübtheen und Brömsenberg gerufen worden. Ein Hund war in ein Loch gefallen. Vor Ort leiteten die Einsatzkräfte, darunter auch der Rettungsdienst und das Ordnungsamt, die Rettung ein, konnten den Hund jedoch nicht mehr lebend bergen. Facebook Iframe ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite