Virtuelle Jagd in Blievenstorf : Felix Radloff ist begeisterter Pokémon-Jäger

von 18. August 2021, 09:49 Uhr

svz+ Logo
Die kleinen Taschenmonster, die überall versteckt sein können, sind nur durchs Smartphone sichtbar und können so von Felix Radloff entdeckt und gefangen werden.
Die kleinen Taschenmonster, die überall versteckt sein können, sind nur durchs Smartphone sichtbar und können so von Felix Radloff entdeckt und gefangen werden.

In seiner Freizeit fängt der Blievenstorfer mit der Smartphone-App Pokémon Go die virtuellen Monster ein. Ihm geht es dabei auch ums Gemeinschaftsgefühl.

Blievenstorf | ….Poke-was? Wer jetzt nichts versteht, braucht sich nicht schämen. Denn begonnen hat alles mal mit einem kleinen gelben Tierchen, das mit seinen großen Knopfaugen und roten Bäckchen die Welt eroberte. Ein Held namens Pikachu. Die Kinder der 1990er-Jahre wissen, wer gemeint ist. Jeder, der mit einem Gameboy groß geworden ist, kennt die kleinen Taschenm...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite