Projekt soll 2023 beendet sein : Feierliche Grundsteinlegung für Hortneubau in Neustadt-Glewe

von 26. November 2021, 19:04 Uhr

svz+ Logo
Über den Hortneubau an der Grundschule Neustadt-Glewe freuen sich (v.l.n.r.): Bürgermeisterin Doreen Radelow, Gunnar Zielke (SPD), stellvertretende Stadtpräsidentin Silvia Weinaug, Sebastian Tappe (CDU), Schulleiterin Susanne Heering, Martin Stahl (Die Linke) und Hortleiterin Laura Klöpel.
Über den Hortneubau an der Grundschule Neustadt-Glewe freuen sich (v.l.n.r.): Bürgermeisterin Doreen Radelow, Gunnar Zielke (SPD), stellvertretende Stadtpräsidentin Silvia Weinaug, Sebastian Tappe (CDU), Schulleiterin Susanne Heering, Martin Stahl (Die Linke) und Hortleiterin Laura Klöpel.

Das zweistöckige Gebäude wird auf dem Gelände der Grundschule errichtet. Es sollen die dringend benötigten Klassenräume und ein Multifunktionsraum entstehen, der als Aula und Mensa genutzt werden soll.

Neustadt-Glewe | Perspektivisch sollen in der Grundschule in Neustadt-Glewe mehr als 200 Schüler unterrichtet werden. Zur Entlastung der Eltern werden im anliegenden Hort über den Schultag hinaus weiter Kinder betreut. Eine positive Entwicklung, die aber auch logistische Schwierigkeiten mit sich bringt. Die bestehenden Räumlichkeiten bieten nicht ausreichend Platz für...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite