Fahrsportidol aus Spornitz : Dietmar Timm gestorben

Dietmar Timm mit Orlowtrabern in seinem letzten aktiven Sportjahr
Dietmar Timm mit Orlowtrabern in seinem letzten aktiven Sportjahr

Das Mecklenburger Fahrsportidol Dietmar Timm aus Spornitz ist am Ostermontag im Alter von 67 Jahren gestorben.

von
21. April 2020, 22:01 Uhr

Das Mecklenburger Fahrsportidol Dietmar Timm aus Spornitz bei Neustadt-Glewe ist am Ostermontag im Alter von 67 Jahren im Kreis seiner Familie an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben.

Von 1980 bis 2011 war Timm als Gespannfahrer sehr erfolgreich. Vom Sommer 1991 bis zum Februar 2011 ging er allein 280 Mal auf die Ehrenrunde – für Fahrer eine sehr hohe Zahl. 150 Mal führte er sie als Sieger an. Sein Trophäenschrank weist 14 Bezirks- bzw. Landesmeisteritel auf. 20 Jahre organisierte der gebürtige Güstrower zusammen mit Dorit Wolf als Vorsitzender des Lewitzer Fahr- und Reitvereins die großen Fahrturniere in Blievenstorf.

Die Welt des Fahrsports in Mecklenburg-Vorpommern verliert in Dietmar Timm einen seiner prägenden Vertreter. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen