Naturerbefläche in Alt Jabel/Lübtheen : Ex-Truppenübungsplatz wird zur touristischen Nutzung geöffnet

svz+ Logo
Treffen auf dem Ex-Truppenübungsplatz. Als Termin für dessen teilweise Öffnung zur touristischen Nutzung wurde nun der 31. März 2021 genannt.
Treffen auf dem Ex-Truppenübungsplatz. Als Termin für dessen teilweise Öffnung zur touristischen Nutzung wurde nun der 31. März 2021 genannt.

Das Tourismuskonzept soll noch in diesem Jahr vorgestellt werden.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-11367782_23-66107803_1416392139.JPG von
28. Juni 2020, 18:33 Uhr

Viel Bewegung soll auf dem Areal des ehemaligen Truppenübungsplatzes Lübtheen schon jetzt herrschen. Offiziell freigegeben ist er – bis auf einige Bereiche ganz am Rand – aber noch nicht. Doch nun gibt es...

ilVe gBewnegu olsl auf mde Alera des heienmlgae tssnüpgpauleeTpunbrz hbeLenüt cshno ejttz hcseern.rh iilzleOff genrebgeife sit re – bis fua eneigi eecBrhie anzg am ndRa – baer nhco tinhc. hDoc nun ibgt se neine netonekkr .mniTer „eUners nPgualn sti ,se bsi uzm 31. Mzär 2201 salel os rhhitgeetecr uz ne,bha assd riw edi egeW dnan red velenuögrkB üeebenbrg nön“ek,n segat innneHg mrr,eBe iteerL esd ssBoiensrbeteutrebfd ,ravTe ibme nscresuhbiiteM fua mde Ara.el m„uZ tnSoaatssir ouza.“esnsg

rDe h,Wcusn frü hgtöslmic eivl hFäcel ein egnttrBteurcshe zu ,nebah esi ä,nhevrlsditc os eBerm.r ber„A hacu dei Ögnnuff smus oirrsgeatin tt.nseftdnai Wir enssüm umz ilsepBei 1999 ePhäfl niendbe.lud ndU ide geiuengwsW muss sgmaiettmb e“si.n rDe rteiLe sed sbtonBdfreertsibeues T,vrae erd ied Fälceh für ied dsBatutnnalse rüf enlbumoefIaiimabgn )(aBim tbeutre, bwra mu eetriew ueGd.ld iGeitrcülhnd„k osll vor geikidnitcGhwse e“ehg,n so remBer. iWr„ enwrdü cinht gut naard un,t nenw wir uz clhlsne önnffe udn nadn uünrkcdruzer üesmns, lwie rwi itm nde nungEkeundr nchti hrcud d“si.n

Plrlaela zu ned elnaeultk brteeniA ürf inene esbnesre lhWddatncrbazsu ufa rde fhlratäbreNeuec sie eid dherieulegasgcuWns nciht ubzneikmmh.oen Zuedm bhae se canh Auassge onv Lmirisnctwsianhsattfder .rD Tlil saBkcuha Pemlrebo ee,nggbe asw ide igfnuLree ovn iMealiraent für hHcieeisdnlrwsi dun fetnfanIol nht.ega ieD peesgsenLräief sneie bare nh.eeobb cuAh edr nisireMt ,heasrpcrv sdsa leieT sed lsAear abdl ezffiillo gzlcguhäni sein nslelo. „Dei erbAit ma uiopzTrsnkmtoesu tsi eiwt ehigrrtso,ttcnfe ni eüKrz wernde iwr es edr thielectifnkÖf veltrsne,o“l teags shkaacBu ibe dme enfTr.ef h„coN ni eesidm J.ra“h

Im harJ 1023 tetha ied eewnBudhsr dne usppbpgelztTuranün nef.geeubag Ziwe aJrhe ätserp eudwr ads learA lTie des asnerresvhäBpoiestr uhsclalfFdtssan bleE dun enliaasoNt Nrte.erabu eEnd 0251 ntetha ied tzuädsngnie sOuntdäregnmr per nuoVrnrged nei tueobgettrsnrBve rpeeuas.hocngs ochD nnu tahn iene igewess nnfufg.Ö „reD zär.M31  0212 tsi z,ettg“es stgae inHgnne Brerme. Ihc„ ,ffohe sdas eid trrgmuOdnänes nesied geW .m“nehiget

zur Startseite