Bauarbeiten Neustadt-Glewe : Erschließung des Wohngebiets Kuhdrift muss noch warten

von 08. Dezember 2021, 13:39 Uhr

svz+ Logo
Die Bauarbeiten im Wohngebiet gingen im Sommer voran.
Die Bauarbeiten im Wohngebiet gingen im Sommer voran.

Bis Ende des Jahres sollten die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Das wird nichts.

Neustadt-Glewe | Die lang ersehnte Erschließung des Wohngebiets Kuhdrift in Neustadt-Glewe muss nun doch noch warten. Bis zum Jahresende sollte alles fertig sein, die Grundstücke erschlossen. Sogar eine Anbindung zur Kreisstraße 38 war geplant. Doch in der kalten Jahreszeit könne kein Asphalt aufgebracht werden, heißt es von der Stadt. Aus diesem Grund müssen die Arbeiten ins nächste Jahr verschoben werden. Wann die Bauarbeiten genau weitergehen können, sei unklar. Termin der Fertigstellung unklar „Wir können auch nicht prognostizieren, wann die Erschließung fertig sein wird“, sagt Doreen Radelow, die Bürgermeisterin von Neustadt-Glewe. Auch mit dem Bau eines Kreisverkehres und der Anbindung an die Kreisstraße im Zuge der Erschließungs-Maßnahmen konnte es bisher noch nicht weitergehen. Das solle dann im nächsten Jahr ebenfalls in Angriff genommen werden. In der kalten Jahreszeit sind einige Baumaßnahmen nicht oder nur schwer umzusetzen. „Bei Bodenfrost kann man keinen Asphalt einbauen. Das wäre nicht fachgerecht“, sagt Stephan Haack, Geschäftsführer der Firma „Grabower Tief- und Straßenbau Haack & Stewering“, die den Auftrag damals bekommen hatte. Arbeiten erfolgen im ersten Halbjahr 2022 Dennoch ist der nächste Termin für die Asphaltierung im Januar. „Dann wird nochmal geprüft, ob es möglich ist“, sagt Isabell Stoltenberg vom Fachbereich Bau der Stadt Neustadt-Glewe. Obwohl dann natürlich die Hoffnung nicht allzu groß sein dürfte, keinen gefrorenen Boden zu haben. „Es ist schwer, für die Asphaltierung Termine zu bekommen“, sagt Stoltenberg. Bei jedem Termin werde dann die Lage neu bewertet. Sie rechnet fest damit, dass die Erschließung und die damit verbundenen Arbeiten im ersten Halbjahr 2022 abgeschlossen sein werden. Lesen Sie auch: Erschließung im Baugebiet „Kuhdrift“ ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite