Ehemaliges KZ Wöbbelin : Gedenken im Schatten der Corona-Krise

von 02. Mai 2020, 14:47 Uhr

svz+ Logo
Stilles Gedenken: Landrat Stefan Sternberg legt ein Blumengesteck an der Gedenkstätte Wöbbelin nieder.

Stilles Gedenken: Landrat Stefan Sternberg legt ein Blumengesteck an der Gedenkstätte Wöbbelin nieder.

75 Jahre Tag der Befreiung: Ministerpräsidentin und Landrat trafen sich zum stillen Gedenken in Wöbbelin

Am 2. Mai 1945 wurde das KZ Wöbbelin, ein Außenlager des KZ Neuengamme, durch US-Soldaten befreit. Jedes Jahr wird an diesem Tag an das Leid der Opfer und an die Befreiung erinnert. Doch in diesem Jahr musste die große Gedenkveranstaltung mit internationalen Gästen anlässlich des 75. Jahrestags aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden. Stattdessen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite