Ehemaliges KZ-Außenlagers Wöbbelin : Nach den Herbststürmen ist der Wald für Besucher wieder sicher

svz+ Logo
Im Wald hinter der Gedenkstätte zeigen Fotos auf sechs Stelen wie es vor 75 Jahren hier aussah.

Letzte Sturmschäden beseitigt: Landkreis ließ Fläche auf ehemaligem KZ-Gelände an der L 72 durchforsten

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

23-11367774_23-66107382_1416391935.JPG von
02. März 2020, 05:00 Uhr

Aufräumen nach den Stürmen: Der Landkreis hat den Wald auf dem Gelände des ehemaligen KZ-Außenlagers Wöbbelin durchforsten lassen. Unter Aufsicht des Forstamtes Grabow sind auf der etwa 33 Hektar großen F...

uAuernmäf cnha ned tnrüe:mS rDe srakiLdne tha den aWld ufa mde elGäedn dse lmeianghee rsueegZalnßK-A lWneböib efsoudnrrhct anes.sl tUnre Afischtu sed Fsstetoram aborwG dins uaf dre awet 33 rtkeaH ßgrone lcäheF eizerelvtn uBmäe gtläefl ,wenodr um ide ieherctSih frü eid cseeBrhu zu sretwäeehgli.n

hAuc eid tim tnLtea zäeneuinntge lGfndhäncure onv rive rkcBeaan sde ersLga nids vmo ihcudsWwl ceeegthfntsirin .onrwde itM nde btFeonsaerrti sei der kedLnsira ruiwmisL-Pgudthclsa eirens skVfpenrtsceruscigehhihlr nahc dne nztelte seübnsHerttmr eocnmemakgnh nud hbae dne trO tmi liBkc auf dne .2 i,aM dem .57 tahJesrga dre furgeBeni des KZ iWöbe,nlb eridwe üwgdri hegethictrre und hahcralicesnu hgcme,ta iheßt asu der e.artlevsKriuwng

hScno nov rde ttGkätedesen an edr tLredßsneaas uas knan anm tjetz dne Rugewnd ufa edm gimleaheen eäeealrdngLg durch den dalW ne.kenern talgnnE dse Weseg hteesn shsec tleenS imt teeTxn üerb dsa graeL. Zu sehen sind achu ch-auSmf-ießWn,enwhzaAr eid rov 75 neraJh na geuan esidem tOr mcehatg d.uwnre cZenhsiw mde .12 reraubF dun 2. iaM 9514 elebtn ireh 0050 eägf,intlH 0001 vno nihen aesrntb an gnurHe, aenithKrk udn Keärshcpwhröe.c

Dei nui,geeetzZ eid nvo der rskelnhcchiec tiZe sal tngläHfi in mde eaLgr itberchne e,öknnn ewredn emrmi r.gniewe iweZ vno nihen rendew ma .2 Mai nahc öWibelnb nmme:ko naaNt ssnonamGr asu ünhnMec nud aolnmoS Brmeinbua uas eNw Yrk.o

 

zur Startseite