Groß Laasch : Ehemalige Brandfläche wird aufgeforstet

von 30. November 2020, 15:41 Uhr

svz+ Logo
Während Jan Möller die Löcher bohrt, pflanzt Kollege Richard Libke im Hintergrund die einjährigen Roteichen auf der ehemaligen Brandfläche bei Groß Laasch.
Während Jan Möller die Löcher bohrt, pflanzt Kollege Richard Libke im Hintergrund die einjährigen Roteichen auf der ehemaligen Brandfläche bei Groß Laasch.

Nach Waldbrand 2018: Mitarbeiter des Forstamtes Grabow pflanzen Roteichen und Birken auf der Fläche an der A14.

Groß Laasch | Das Motorengeräusch hallt durch den Wald, während der Pflanzlochbohrer im Boden seine Löcher hinterlässt. Einen Schritt weiter setzt Jan Möller das Gerät wieder an. Hinter ihm lässt Kollege Richard Libke die kleinen Roteichen in die Löcher ein, füllt si...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite