Förderung für Restauration : Neue Schätze im Grabower Archiv

von 11. Juni 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Grabow im Jahr 1809: Was auf der Karte zu sehen ist, erklärt Stadtarchivarin Simona Pries (Mitte) Grabows Bürgermeisterin Kathleen Bartels (r.) und dem Auszubildenden Philip Melzer.
Grabow im Jahr 1809: Was auf der Karte zu sehen ist, erklärt Stadtarchivarin Simona Pries (Mitte) Grabows Bürgermeisterin Kathleen Bartels (r.) und dem Auszubildenden Philip Melzer.

Aufgrund des Engagements der Stadtarchivarin konnten mit Fördermitteln vier Karten und ein Verzeichnis aus dem 19. Jahrhundert restauriert werden.

Vorsichtig nimmt Simona Pries die Papierrolle aus dem Karton. Mit Handschuhen ausgerüstet, rollt sie das Papier langsam auf dem großen Tisch im Archiv aus. Zum Vorschein kommt eine Karte mit grünen und rosafarbenen Flächen. „Das ist eine Karte von Grabow aus dem Jahr 1809“, erklärt die Archivarin der Stadt Grabow. Einer der neuesten Schätze im Stadtarc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite