Marienkirche Neustadt-Glewe : Der Geschichte der Kanzel und des Kruzifix auf der Spur

23-11367782_23-66107803_1416392139.JPG von 15. Juli 2020, 16:47 Uhr

svz+ Logo
Begeistert von der Kanzel und den Figuren darauf: Pastorin Silke Draeger in der Neustädter Marienkirche.  Fotos: Neumann
Begeistert von der Kanzel und den Figuren darauf: Pastorin Silke Draeger in der Neustädter Marienkirche. Das Kreuz auf dem Altar der Kirche stammt von Wilhelm Mangelsdorf.

Mangelsdorf hat Kreuz erschaffen und Holzrelief für Stift Bethlehem

Die Kanzel der Marienkirche ist wieder stabil. Weil sich das mehr als 430 Jahre alte Ausstattungsstück geneigt hatte, hatte es gesichert und restauriert werden müssen. Ein Element fehlt aber noch: die Figur des auferstandenen Christus’, die auf dem Kanzeldach ihren Platz hat. „Der Kirchengemeinderat hat beschlossen, die Figur rekonstruieren zu lassen“,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite