Ludwigslust : Dank Strategiefonds: Neuer Weg zum Apfelkeller

23-11367782_23-66107803_1416392139.JPG von 19. Januar 2020, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Im einstigen Apfelkeller des Herzogs: Folker Roggensack (2.v.r.) zeigt Finanzminister Reinhard Meyer bei einem kurzen Besuch die Ausstellung zu Anbau, Verarbeitung und Nutzung des Sanddorns. Mit dabei Dirk Friedriszik und Bürgermeister Reinhard Mach.
Im einstigen Apfelkeller des Herzogs: Folker Roggensack (2.v.r.) zeigt Finanzminister Reinhard Meyer bei einem kurzen Besuch die Ausstellung zu Anbau, Verarbeitung und Nutzung des Sanddorns. Mit dabei Dirk Friedriszik und Bürgermeister Reinhard Mach.

Verein „SanddornLust“ hofft für Projekt auf Mittel aus dem Strategiefonds – Finanzminister besuchte Ausstellung „SanddornWiege“.

Wer zur Ausstellung „SanddornWiege“ im herzoglichen Apfelkeller möchte, muss über das Grundstück der Produktivgenossenschaft „Storchennest“ gehen. Bisher jedenfalls. Folker Roggensack, der Vorsitzende des Vereins „SanddornLust“, würde das gern ändern. „Uns geht es darum, vom Caravan-Stellplatz aus einen Durchgang zu uns zu schaffen, damit die Besucher ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite