Post vom Inkassobüro bei Grabow : Betrüger mit Schwächen in der Rechtschreibung

neumann_neu.jpg von 17. November 2019, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Empfänger sollten prüfen, ob es das Inkassobüro auch wirklich gibt.
Empfänger sollten prüfen, ob es das Inkassobüro auch wirklich gibt.

Angebliches Inkassobüro fordert Zahlung für Gewinnspiel-Abo

Diese Betrüger haben es nicht so mit der deutschen Rechtschreibung – weder mit der alten noch mit der neuen. Eine ältere Dame aus der Region hatte nach Aussage der Polizei Post von einem angeblichen Inkassobüro bekommen. Danach sollte sie 279,76 Euro im Zusammenhang mit einem angeblichen Gewinnspiel-Abo bezahlen. „Die Frau war sich aber sicher, kein Ab...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite