Lage nach Regenfällen entspannt : A14 wurde nach Waldbrand bei Wöbbelin wieder freigegeben

von 21. Juni 2021, 10:07 Uhr

svz+ Logo
Die Lage entspannte sich am Montagmorgen nach Regenfällen in der Region.
Die Lage entspannte sich am Montagmorgen nach Regenfällen in der Region.

Nach zweistündiger Verzögerung konnte die Autobahn 14 am Montagnachmittag wieder freigegeben werden. Regenfälle und die Taktik der Einsatzkräfte hatten die Lage deutlich verbessert.

Schwerin | Die wegen eines Waldbrandes bei Wöbbelin südlich von Schwerin gesperrte Autobahn 14 ist am Montagnachmittag wieder für den Verkehr frei gegeben worden. Die Bewässerung der Waldschneisen rund um den Brandherd und der Regen am Morgen hätten maßgeblich zur Entspannung der Lage beigetragen, teilte Kreiswehrführer Uwe Pulss als Einsatzleiter mit. Freiga...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite