eldena : 30-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

Polizisten sichern am Unfallort Spuren.
Polizisten sichern am Unfallort Spuren.

VW Golf prallte in der Nacht zu Montag auf der B 191 nach dem Überholen gegen Straßenbaum

von
03. Februar 2014, 12:00 Uhr

Der Pkw VW Golf ist völlig zertrümmert. Zwei Polizeibeamte sichern die Unfallspuren. Auf der B 191 zwischen Karstädt und Eldena ereignete sich in der Nacht zu Montag gegen 1.40 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte der Golf-Fahrer kurz hinter Karstädt in Richtung Eldena einen Ford-Transporter überholt. Beim Wiedereinordnen geriet der Golf ins Schlingern und prallte gegen einen Straßenbaum am rechten Fahrbahnrand. Der aus der Region stammende 30-jährige Golf-Fahrer starb noch am Unfallort.

Gegenüber der Polizei sagte der Fahrer des Kleintransporters, dass der Golf nach dem Überholen zu früh mit dem Wiedereinordnen begann und es dadurch zur seitlichen Berührung der Fahrzeuge kam. Dadurch geriet der VW Golf ins Schleudern, prallte erst gegen einen Leitpfosten und anschließend gegen den Baum.

Der Aufprall war so stark, dass der Pkw völlig deformiert wurde. Laut Polizei entstand ein Schaden von 10 000 Euro. Polizeisprecher Klaus Wiechmann: „Die Ermittler prüfen jetzt, ob sich die Aussage des Kleintransporter-Fahrers bestätigt. Es gibt derzeit zwar keinen Hinweis, ob möglicherweise auch Straßenglätte als Unfallursache in Frage kommt. Allerdings kann auch diese Möglichkeit nicht völlig ausgeschlossen werden.“

Die Bundesstraße musste während der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Eine Umleitung war ausgeschildert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen