Ludwigslust : 116 bunte Päckchen am „Baum der Wünsche“ für Bedürftige

Die Organisatoren danken für die große Hilfsbereitschaft bei der Geschenkeaktion.

svz.de von
23. Dezember 2013, 07:00 Uhr

Zahlreichen Besuchern des Ludwigsluster Lindencenters war er in den vergangenen Wochen sicherlich wieder aufgefallen – der „Baum der Wünsche“, platziert in der Eingangshalle des Ludwigsluster Lindencenters und geschmückt mit einer Vielzahl bunter Weihnachts-Wunschzettel von Kindern aus Familien der Ludwigsluster Region, deren Eltern ihren Lebensunterhalt mit sehr geringem Einkommen bestreiten müssen.

Dem Aufruf von DRK-Kreisverband und Lindencenter Ludwigslust waren auch in diesem Jahr wieder viele hilfsbereite Bürger, der Ludwigsluster Kinderschutzbund und weitere Partner gefolgt. „Sie kauften tolle Geschenke und übergaben sie an die Ausrichter der Aktion. Insgesamt 116 bunte Päckchen konnten für den Ludwigsluster Bereich daraus letztendlich gepackt werden“, berichten Lindencenter-Managerin Andrea Danda und Andreas Skuthan vom DRK-Kreisverband.

Aufgeregt und erwartungsvoll nahmen die anwesenden Kinder im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier im Ludwigsluster Schlosscafé das jeweilige Päckchen vom Weihnachtsmann persönlich in Empfang. „Das Team um Sylvia Mohn hatte dazu die Räumlichkeiten festlich hergerichtet und leckere Süßigkeiten sowie selbst gebackene Kekse auf den Tischen verteilt“, so die Mitteilung weiter. Mit einer Weihnachtsgeschichte sowie Weihnachtsliedern und Gedichten verkürzten zwei Mitarbeiterinnen aus der Ludwigsluster Stadtbibliothek die Zeit bis zum Eintreffen des „Rauschebarts“.

Neben dem Wünschebäumchen im Ludwigsluster Lindencenter stand auch im Boizenburger Boizecenter ein solches Bäumchen. Hier kam der Weihnachtsmann ebenfalls persönlich vorbei und brachte Geschenke für weitere 71 Kinder. Ein herzliches Dankeschön geht von den Organisatoren an alle hilfsbereiten Bürger und Institutionen, die im Rahmen dieser Aktion dazu beigetragen haben, den Kindern zum Fest etwas Freude zu schenken!



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen