Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

Unfall durch Notstromaggregat in Lüttow-Valluhn Strom abgeklemmt, Familie vergiftet

Von zvs/ddp | 02.03.2012, 12:54 Uhr

Wegen ausstehender Zahlungen klemmte der Energieverorger den Strom ab, durch das benzinbetriebene Notstromaggregat geriet nun eine Familie in Lüttow-Valluhn in Lebensgefahr: Mutter und Sohn (16) wurden in der Nacht ins Krankenhaus gebracht, der bewusstlose Vater ambulant behandelt...

Lüttow-Valluhn -Eine Familie aus Lüttow-Valluhn hat sich durch den Betriebes eines Notstromaggregates in Lebensgefahr gebracht. Die 42 Jahre alte Mutter und der 16-jährige Sohn wurden in der Nacht heute laut Polizei mit lebensbedrohlichen Vergiftungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 47-jährige Ehemann hatte die beiden bewusstlos in dem Haus vorgefunden. Er wurde ambulant behandelt. Ein 13-jähriger Sohn blieb unverletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Energieversorger wegen ausstehender Zahlungen die Stromversorgung seit mehreren Monaten abgestellt. Die Familie hatte sich mit einem benzinbetriebenen Notstromaggregat ausgeholfen. Die Abgase gelangten aber aus noch ungeklärter Ursache nicht wie vorgesehen über eine Schlauchleitung nach außen, sondern verbreiteten sich im gesamten Haus.