Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion

ludwigslust 12 Einbrüche in Kleingärten

Von muen | 10.10.2014, 20:00 Uhr

Innerhalb der letzten 14 Tage registrierte die Polizei in Ludwigslust 12 Einbrüche in Gartenlauben am Schwarzen Weg, Heideweg und Eichkoppelweg.

Gilbert Küchler, Leiter des Polizeihauptreviers: „Wir gehen von zwei Tätergruppen aus. Während eine Gruppe es vor allem auf Nahrungsmittel und Alkohol abgesehen hat, geht die andere gezielt auf Suche nach Werkzeugen, wie Heckenscheren oder Bohrmaschinen.“ Letzteres betrifft besonders den Schwarzen Weg, wo die Unbekannten Lauben mit Bolzenschneidern aufgebrochen haben. Bei einem versuchten Einbruch hier verletzten Täter eine Schäferhündin, die allein im Garten ihres Besitzers war, durch Schläge oder Tritte. Der Vorfall ereignete sich zwischen 14 Uhr am Sonnabend (4. Oktober) und ca. 10 Uhr am Sonntag (5. Oktober).

Gilbert Küchler: „Die Täter fühlen sich aufgrund der Jahreszeit offenbar unbeobachtet, weil kaum noch Leute in ihren Gärten sind. Wertvolle Dinge sollten deshalb jetzt nicht mehr in Lauben aufbewahrt werden. Wir haben unsere Streifen in den betreffenden Anlagen verstärkt. Dabei kommen auch Diensthunde zum Einsatz.“ Hinweise zu den Einbrüchen an die Polizei, Tel. 03874-41 10.