Lehrlinge händeringend gesucht

Christine Fründt (r.) und ihr Vater Matthias ließen sich am Sonnabend im Berufsinformationszentrum der Schweriner Arbeitsagentur von IHK-Mitarbeiterin Hannelore Peplau beraten. Reinhard Klawitter (5)
Christine Fründt (r.) und ihr Vater Matthias ließen sich am Sonnabend im Berufsinformationszentrum der Schweriner Arbeitsagentur von IHK-Mitarbeiterin Hannelore Peplau beraten. Reinhard Klawitter (5)

von
07. Februar 2010, 07:56 Uhr

Warnitz | Vielleicht hat ja Christine Fründt am Sonnabend ihren Traumjob gefunden. "Eine Zukunft als Büro kauf frau könnte ich mir gut vorstellen", sagte die 22-jährige Schweri nerin, die zu den fast 600 Besuchern der 6. Be rufsmesse im BIZ der Schwe riner Ar beitsagentur am Margaretenhof ge hörte. "Ich fühle mich jetzt sehr gut infor miert", so Fründt. Auch Pascal Schopenhauer war vom Informationsangebot der Messe begeistert. Der

16-Jährige aus Hagenow in teressiert sich für einen Job als Fachkraft für Lagerlogistik: "Dieser Beruf ist vielfäl tig, und man kann richtig zu packen."

Insgesamt mehr als 40 Unternehmen aus der Region, aber zum Beispiel auch Polizei und Bundeswehr nutzten die Möglichkeit, sich und ihre Ausbildungsplätze im Beru fsinformationszentrum vorzustellen. "Mit dieser Messe wollen wir junge Leute so früh wie möglich bei der Be rufsw ahl unterstützen", erklärte Frank Skowronek, zuständiger Team leiter für Berufsberatung bei der Schweriner Arbeit sagentur. Auf der Messe könnten sich Interessierten aus erster Hand bei den Betrieben informieren, und die Chancen, einen Ausbildungsplatz vor der eigenen Haustür zu finden, stünden in fast allen Branchen so gut wie lange nicht mehr, so Skowronek. Wegen der rückläufigen Schülerab gänger -Zahlen würden Lehrlinge mittlerweile händeringend von vielen Unternehmen gesucht.

Ausschau nach neuen Auszubildenden hielten am Sonnabend unter an derem auch die Mecklenburger Backstuben. "Viele Jugend liche wissen gar nicht, wie viel gestaltig das Lehrstellen-Angebot ist", berichtete Ausbildungskoordinatorin Diana Bölter. Die Re sonanz auf der Messe im BIZ sei an dererseits aber auch ermutigend. "Wir haben heute schon zahlreiche interessante Gespräche geführt", so Bölter. Auch Michael Enigk, Leiter des Bereichs Personal bei der Wemag, freute sich über den Zuspruch der Messebesucher: "Viele junge Leute haben sich zielge richtet informiert, und manche hatten sogar schon ihre Bewerbungsunterlagen bei sich." Dass nicht nur technische Berufe und Jobs in der Lebensmittelbranche gefragt sind, sondern insbe sondere auch Tätig keiten im Einzel handel und im Büro , be obachtete Hannelore Pep lau, Ausbil dungsbera terin bei der Schweriner Industrie- und Handelskammer (IHK), an ihrem Stand.

"Wer gute Leistungen mitbrin gt, hat auf dem Aus bildungs stellenmarkt auch gute Chancen", sagte Peter Todt, Ge schäfts bereichsleiter für Aus- und Weiterbildung bei der IHK. Veranstaltungen wie am Sonnabend im Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur oder beim großen Lehrstellentag unserer Zeitungen seien wichtig, um jungen Menschen einen Überblick über ihre beruflichen Perspektiven zu geben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen