Laut und krachig, aber auch besinnlich

<fettakgl>Die  Band </fettakgl> <fettakgl>Beckmaakon</fettakgl> - demnächst live zu erleben bei Rock im Moor.<foto>Martin Ferch</foto>
Die Band Beckmaakon - demnächst live zu erleben bei Rock im Moor.Martin Ferch

svz.de von
06. Juli 2010, 08:49 Uhr

Perleberg | "Eigentlich haben wir als Akustikprojekt begonnen" sagt Robert Beckmann, Gitarrist und mit gerade einmal 20 Jahren zweitjüngstes Mitglied der Prignitzer Band Beckmaakon. Mit ihm und zwei weiteren Musikern fing im November 2008 alles an. Und zwar mit Coverversionen bekannter Songs, denen die Nachwuchstalente aber auch schon damals ihre eigene Note verpassten. Mittlerweile sind Beckmaakon zu viert unterwegs. Und mit Daniel Dudde am Schlagzeug und Christian Schreiber am Bass gehen die Jungs auch schon seit längerem elektrisch verstärkt auf ihre Konzerte.

Mindestens einmal pro Woche probt die Band im Freizeitzentrum Effi, und genau hier liegt derzeit auch das Problem. Denn von ihrem jetzigen Proberaum müssen sich die vier Musiker ab 8. August trennen. Dann will die Rolandschule besagte Räumlichkeit für ihr Ganztagsangebot nutzen. Deshalb sucht die Band derzeit nach einem geeigneten Ersatz und ist für jede Unterstützung dankbar. Große Ansprüche haben die Jungs nicht. Die neue Räumlichkeit sollte abschließbar, für die Band Tag und Nacht betretbar sein und sich in der Nähe von Perleberg befinden. Wer eine geeignete Location besitzt und den ambitionierten Musikern helfen möchte kann sich jederzeit telefonisch bei Bassist Christian Schreiber (01 72 / 785 33 16) melden.

Als Deutschrock oder Poprock bezeichnen die vier ihre Songs, wobei die Einflüsse der Bandmitglieder vielseitig sind. Neben den Onkelz und Metallica gehört auch Punkrock zu den Vorlieben der Perleberger. Diese Vielseitigkeit der Geschmäcker spiegelt sich auch in ihren eigenen Songs wider. Mal laut und krachig, dann wieder besinnlich und introvertiert treffen die Jungs den Nerv ihrer Zuhörer. Da können Auftritte dann auch mal ziemlich lang werden. So wie bei dem Konzert für das Team der Holzhauer Racing Promotion im November 2009 auf dem Hockenheimring. Statt wie geplant nach dem Konzert in den Abendstunden den Heimweg anzutreten, spielten die Musiker bis spät in die Nacht eine Zugabe nach der anderen für die begeisterten Gäste. "Die waren so aus dem Häuschen, dass sie uns schlicht nicht mehr gehen lassen wollten", erzählt Konrad Ahrend, der übrigens als Sänger und Gitarrist für den charakteristischen Beckmaakon-Sound sorgt.

Obwohl erst seit zwei Jahren aktiv, arbeiten die vier bereits emsig an ihrem ersten Album, das Ende dieses Jahres fertig werden soll. Wer Beckmaakon aus Perleberg einmal live erleben möchte, sollte sich schon mal den 6. und 7. August vormerken. Dann spielen die sympathischen Jungs zusammen mit weiteren Bands beim mittlerweile 10. Rock im Moor in Boberow.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen