Laster brannte nach Stromschlag aus

<fettakgl>Dicke Qualmwolken</fettakgl> stiegen gen Himmel. Der Fahrer blieb unverletzt. <foto>steffen Oldörp</foto>
Dicke Qualmwolken stiegen gen Himmel. Der Fahrer blieb unverletzt. steffen Oldörp

svz.de von
26. Juli 2010, 06:21 Uhr

Nordwestmecklenburg | Auf einem Feld in der Nähe von Lindow bei Schönberg ist gestern ein Lkw vollständig ausgebrannt. Nach Polizeiangaben berührte ein Teil der Kippmulde eine Überlandleitung, als der Kraftfahrer Düngemittel abladen wollte. Das Fahrzeug fing Feuer und brannte aus. Zwölf Feuerwehrleute aus Schönberg und sechs aus Groß Siemz löschten den brennenden Lkw. Personen wurden nicht verletzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen