zur Navigation springen
Lokales

26. September 2017 | 09:23 Uhr

FC Hansa Rostock : Lartey verlängert bis 2013

vom

Hansa Rostock bastelt weiter an der Zukunft. Am Mittwoch hat Mittelfeld-Regisseur Mohammed Lartey seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2013 verlängert.

svz.de von
erstellt am 23.Mär.2011 | 10:06 Uhr

Rostock | Fußball-Drittligist Hansa Rostock bastelt weiter an der Zukunft. Gestern hat Mittelfeld-Regisseur Mohammed Lartey seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2013 verlängert. Der Kontrakt gilt allerdings nur für die zweite Liga. Derzeit liegen die Ostseestädter aber auf Aufstiegskurs, haben zwölf Punkte Vorsprung auf Verfolger Offenbach. "Ich fühle mich wohl in Rostock. Der Verein und die Fans sind super. Ich denke, dass Hansa genau das Richtige für mich ist. Deshalb brauchte ich auch nicht lange zu überlegen", sagte der 24-jährige.

Er machte keinen Hehl daraus, dass Chefcoach Peter Vollmann, dessen Vertrag bis 2012 gilt und sich bei Aufstieg bis 2013 verlängert, ein nicht unerheblicher Grund für die Verlängerung ist. "Für mich ist der Trainer natürlich sehr wichtig. Unter ihm spielte ich schon in Kiel und kenne eigentlich nur den Erfolg. Mal sehen, wie es im kommenden Jahr wird", so Lartey, der in Rostock scheint, sein Glück gefunden zu haben. Zuletzt in Kiel sowie Ahlen blieb es nur ein Jahr. In der Hansestadt soll dies anders werden. "Im Seniorenbereich war ich nur in Leverkusen drei Jahre bei der 2. Mannschaft. Ansonsten bin ich immer nach einer Saison wieder gewechselt. Da bekommt man schnell den Ruf eines Söldners. Außerdem muss man sich immer an die Stadt, einen neuen Verein sowie eine andere Mannschaft gewöhnen. Das ist jetzt anders. Hier kennt man mich, und mir gefällt es super. Ich hoffe, dass es so weitergeht", erzählt der Mittelfeldmann.

Auch FCH-Manager Stefan Beinlich ist froh, dass Hansa den auch von anderen Vereinen umworbenen Spielgestalter für zwei Jahre an sich binden konnte: "Mohammed Lartey ist ein Leistungsträger und Führungsspieler, der maßgeblichen Anteil am erfolgreichen Auftritt unserer Mannschaft hat. Deshalb freuen wir uns natürlich, dass er im Falle des Aufstiegs weiter für uns auflaufen wird."


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen