zur Navigation springen
Lokales

20. November 2017 | 13:00 Uhr

Kunstnacht: Schloss zeigt moderne Kunst

vom

svz.de von
erstellt am 01.Okt.2010 | 08:23 Uhr

Güstrow | Mit 30 Veranstaltungen an 21 Schauplätzen wird Güstrow heute Abend wieder zur Kulturhauptstadt im Herzen Mecklenburgs. Konzerte, Lesungen und Ausstellungen locken Kunstinteressierte aus dem ganzen Land zur 10. Kunstnacht in die Barlachstadt. Mit einer besonders ambitionierten Ausstellung präsentiert sich ab heute auch das Schloss Güstrow: Die in Köln lebende und international renommierte Künstlerin Helga Weihs zeigt erstmals in Güstrow ihre Arbeiten und Skulpturen aus Holz. "Damit setzt sie in der bundesrepublikanischen Kunstszene Maßstäbe", unterstreicht Gerhard Graulich, stellvertretender Direktor der Staatlichen Museen Schwerin.

Die Ausstellung, die bis zum 9. Januar 2011 zu sehen ist, zeigt einen Querschnitt aus dem Schaffen von Helga Weihs. Mit einer eigens für Güstrow geschaffenen großen Grundriss-Skulptur nimmt sie im Wirtschaftsgebäude im Schlosshof den Dialog mit der Funktionsarchitektur des Gebäudes aus dem 19. Jahrhundert auf. Weitere Arbeiten und ein Film sind in der Mittelaltersammlung und in den ehemaligen Frauengemächern des Renaissanceschlosses zu sehen. "Das ehemalige Wirtschaftsgebäude eignet sich hervorragend für zeitgenössische Kunst", sagt Schlossleiterin Regina Erbentraut. Dieser Bau, 1885 als Wirtschaftstrakt des damals als Landarbeitshaus genutzten Schlosses errichtet, konnte sich in den vergangenen Jahren als Forum für zeitgenössische und experimentelle Kunst etablieren.

Regina Erbentraut hat seit zehn Jahren Kontakt zu der Künstlerin Helga Weihs und freut sich jetzt über eine der wichtigsten Ausstellungen im Schloss in diesem Jahr. Weihs lässt ihre Skulpturen mit den Ausstellungsräumen verschmelzen. "Es ist sehr spannend für mich, in diesen Räumen zu arbeiten", sagt die Künstlerin. Heute um 18 Uhr wird die Ausstellung zur Kunstnacht eröffnet. Ab 20.30 Uhr gibt es im Festsaal Cello-Suiten von Bach. Helga Weihs spricht ab 21.30 Uhr über ihre Arbeiten und um 22.30 Uhr heißt es im Schlosshof "Farbenklang - Klangfarbe", eine Lichtershow zur neuen Ausstellung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen