Kreditaufnahme genehmigt: Straßenbau in Vietlübbe realistisch

von
31. Juli 2010, 01:57 Uhr

Vietlübbe | Freude: Gestern erhielt Bürgermeisterin Hanni Stolper die Bestätigung, dass die Kommunalaufsicht des Landkreises die von der Gemeinde beantragte Kreditaufnahme in Höhe von 68 000 Euro genehmigt hat. Das Geld soll dabei helfen, zunächst die Hälfte des Abschnittes des Darßer Weges zu sanieren, der sich auf Gemeindegebiet befindet. Das gesamte Stück reicht von der Ortsmitte bis zur Quaßliner Mühle. Der Fördermittelbescheid des Amtes für Landwirtschaft über rund 134 000 Euro liege schon etwas länger vor. Die Umsetzung des ersten Bauabschnittes soll insgesamt etwa 210 000 Euro kosten. "Dieses Projekt liegt allen sehr am Herzen", sagt Hanni Stolper. "Es handelt sich um eine Kopfsteinpflasterstraße in katastrophalem Zustand, an der Menschen wohnen. Hier gibt es keinen Gehweg und keine Regenentwässerung, so dass sich manchmal abenteuerliche Zustände ergeben."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen