Konzert für neuen Kirchturm

Worten folgen Taten: Heiko Reissig unterstützt den Wiederaufbau des Kirchturms.
Worten folgen Taten: Heiko Reissig unterstützt den Wiederaufbau des Kirchturms.

von
28. Juli 2009, 09:04 Uhr

Wittenberge | Günther Mikolasch freut sich: Der Vorsitzende vom Förderverein für die Wiedererrichtung des Turms der katholischen Kirche hat gerade die Zusage von Heiko Reissig bekommen: "Ich gebe ein Benefizkonzert für den Wiederaufbau." "Wir sind sehr glücklich, dass der Sänger uns auf diese Weise unterstützt", sagt Mikolasch. Anfang des Jahres hat der Verein Kontakt zu dem aus Wittenberge stammenden Tenor aufgenommen, von dem großen Wunsch erzählt, der Kirche ihren im Zweiten Weltkrieg zerstörten Turm wieder zu geben, ihn um Unterstützung gebeten. Die Antwort von Reissig machte Mut. "Ich habe die Elblandfestspiele genutzt und persönlich Verbindung zu dem beliebten Sänger aufgenommen", sagt Mikolasch gestern.

Der Sänger, der hier gebürtig ist und dessen Eltern in der Stadt leben, habe sofort seine Unterstützung zugesagt. Im November will Heiko Reissig in einem Konzert auftreten. "Der gesamte Erlös ist für unseren Kirchturm gedacht", erklärt Mikolasch. Der Veranstaltungsort wird noch besprochen. Leise Hoffnungen hat der Fördervereinschef auch, "dass sich das Konzert mit einer Lesung von Udo Schenk - der Schauspieler hat seine Wurzel auch hier in der Stadt - verbinden lässt."

Rund 100 000 Euro benötigt die katholische Kirchengemeinde, um den Turm wieder aufzubauen. Stolze 18 850 Euro sind schon zusammengekommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen