zur Navigation springen
Lokales

21. Oktober 2017 | 01:45 Uhr

Kommune sucht Tierquäler

vom

svz.de von
erstellt am 18.Aug.2010 | 06:25 Uhr

Wittenberge | Die Kommune ist auf der Suche nach einem Tierquäler und bittet Bürger, die helfen können, um ihre Mitarbeit. Gesucht wird der Halter bzw. Besitzer des Hundes, der auf dem nebenstehenden Foto abgebildet ist. Bürger fanden das Tier am Verbindungsweg zwischen Kuhblank und Wittenberge. Die unbefestigte Verbindung wird derzeit vor allem als Abkürzung aus Richtung Hinzdorf in die Stadt genutzt. Der Unbekannte hatte sein Tier dort einfach angeleint und es im Stich gelassen. "Der Hund hatte eine Höllenangst. Ich habe ihm zur Beruhigung eine Spritze gegeben und ihn dann ins Auto gehoben", sagte gestern Dr. Elmar Habenicht dem "Prignitzer". Das Wittenberger Ordnungsamt hatte den erfahrenen Tierarzt zur Sicherheit dazu gebeten, als es den Hund aus seiner schlimmen Lage befreite. Das Tier wird jetzt in der Auffangstation versorgt. Das Ordnungsamt bereitet eine Anzeige vor. Wer Hinweise geben kann, die zum Halter führen, melde sich bitte im Amt unter Telefon 03877/951210. Der Hund soll in gute Hände abgeben werden. Laut Dr. Habenicht handelt es sich um einen Mischling, in dem eine Dogge und ein Boxer vertreten sind. Das Gewicht unter 20 Kilogramm lässt darauf schließen, dass der Hund nicht gut versorgt wurde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen