zur Navigation springen
Lokales

22. August 2017 | 17:00 Uhr

Knappe Mehrheit für weißes Theater

vom

Schwerin | Die von der Denkmalpflege geplante neue Farbe für das Theater bewegt die Schweriner. Bis 18 Uhr hatten gestern 410 SVZ-Leser die von unserer Zeitung angebotene Möglichkeit genutzt, im Internet-Ted ihre Meinung zur vorgesehenen Farbänderung von Weiß zu Ockergelb auszudrücken. Das Ergebnis war überraschend knapp. Eine knappe Mehrheit von 51 Prozent votiert für die Beibehaltung des alten Farbtons.

Bemerkenswert ist nach der emotionalen Debatte vor acht Jahren zur Farbe des Arsenals, dass die Diskussion diesmal sehr sachlich und ruhig geführt wird. Was sich nicht zuletzt darin widerspiegelt, dass sich viele Schweriner mit dem neuen Farbvorschlag anfreunden können, nämlich 49 Prozent der Ted-Teilnehmer. Ausschlaggebend für diese Entscheidung sind indes nicht in erster Linie die historischen Befunde der Denkmalpflege, sondern das ästhetische Farbempfinden. Der für das Theater vorgeschlagene Farbton Ockergelb passe gut zum klassizistischen Ensemble des Alten Gartens mit Schloss, Schlossbrücke, Uferpromenade und Staatlichem Museum, begründen die Befürworter.

Indes: Die Entscheidung darüber, welche Farbe die Fassade des Theaters bekommt, treffen nicht die Bürger, sondern der Eigentümer des Gebäudes, das Land. Das Votum der Leser jedoch ist den Fachleuten durchaus wichtig, versicherte der Leiter des Landesamtes für Kultur und Denkmalpflege, Dr. Michael Bednorz gegenüber unserer Redaktion, und werde in weiteren Beratungsrunden der Fachleute Berücksichtigung finden. So werde in Erwägung gezogen, die Säulen über dem Portikus weiß zu belassen. Die Sanierung der Fassade wird erst 2011 abgeschlossen sein.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Sep.2010 | 07:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen