Kirchgemeinde Gresse-Granzin mit neuem Pfarrhaus und Glockenturm

Der neue Gemeindesaal von außen Fotos: Katja Frick
1 von 3
Der neue Gemeindesaal von außen Fotos: Katja Frick

von
31. März 2015, 13:13 Uhr

Die Erneuerung des Pfarrhauses der Kirchgemeinde Gresse-Granzin und Zweedorf war ein Abenteuer.

Eigentlich sollten die Bauarbeiten an dem Ende des 19. Jahrhunderts erbauten Pfarrhaus schon 2012 beendet sein. Doch dann wurden Schimmel und Braunfäule festgestellt, der Dachstuhl musste komplett erneuert werden. Die Pastoren-Familie wohnte mit einem Neugeborenen und zwei weiteren Kindern von August bis Dezember 2012 in einem Wohnwagen vor dem Pfarrhaus, weil auch ihre Wohnräume betroffen waren.

Dann schien alles gut zu werden, da wurde unerwartet die Architektin für lange Zeit krank. Eine neue musste gesucht werden, Denkmalschutzauflagen eingehalten und Handwerkerarbeiten erneut ausgeschrieben werden. So wurde es Frühjahr 2015, jetzt stehen die allerletzten Arbeiten an und bald können hier vielfältige Veranstaltungen für die 740 Gemeindemitglieder und deren Gäste stattfinden.

Die Geduld hat sich gelohnt, der Gemeindesaal ist besonders schön, groß und hell. Pastorin Wilma Schlaberg möchte hier wieder Veranstaltungen für Kinder wie die Krabbelgrupe stattfinden lassen und beispielsweise einen Gitarrenkreis gründen.

„Toll war, dass wir während der Bauzeit das „Dörphuus“ der Gemeinde Gresse nutzen konnten“, sagt sie. „Wir von der Kirchgemeinde sind alle sehr froh, dass das Pfarr- und Gemeindehaus jetzt bald fertig ist. Und dankbar, dass wir die Finanzen zusammen bekommen haben.“
Die Kirchenältesten nahmen an Baubesprechungen teil, beim Einrichten und bei der Endreinigung der neuen Räume gab es viele Helfer.

Die Einweihung des neuen Gemeindezentrums wird am 7. Juni ab 14 Uhr stattfinden, zeitgleich wird dann das Gemeindefest gefeiert.

Seine Einweihung hat der neue Glockenturm an der Kapelle Schwanheide, ebenfalls in der Kirchgemeinde Gresse-Granzin, schon am 22. März gefeiert. Auch dieser Neubau war nur möglich durch die viele ehrenamtliche Arbeit wie zum Beispiel durch den Zimmermann Marius Wolff, Jörg Bartnick aus Besitz und die Freiwillige Feuerwehr Schwanheide.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen