Kinder verabschieden Erzieherin

Petra Utzmann betreut die Vorschulklasse der Kita 'Schwaanenkinder.'  Eltern und irhre Sprößlinge verabschieden die Erzieherinjg mit einer Kutschfahrt.  Mit Ballons und einem Plakat schmückten sie den Pferdewagen , der sie durch die Stadt führte. Julia Bartz
Petra Utzmann betreut die Vorschulklasse der Kita "Schwaanenkinder." Eltern und irhre Sprößlinge verabschieden die Erzieherinjg mit einer Kutschfahrt. Mit Ballons und einem Plakat schmückten sie den Pferdewagen , der sie durch die Stadt führte. Julia Bartz

von
19. Juni 2010, 01:57 Uhr

Schwaan | Mit Pfeifen und Tröten kommen 13 Kinder der Kita "Schwaanenkinder" in einer Kutsche vor dem Wohnblock von Petra Utzmann an. Die Mädchen und Jungen werden in diesem Sommer in die Schule entlassen. Grund genug, um sich für die vergangenen Jahre bei ihrer Erzieherin zu bedanken.

Petra Utzmann schaut aus dem Fenster, entdeckt ihre Vorschulkinder und ist gerührt. "Ihr seid doch verrückt", sagt sie. Sogleich läuft sie "ihren" Steppkes entgegen und nimmt die ganze Horde in den Arm. Arthur Leisner überreicht ihr bei dieser Gelegenheit einen Blumenstrauß. "Ich habe mit allem gerechnet, aber nicht mit so etwas. Das ist eine supertolle Überraschung, das hat noch nie jemand für mich getan", sagt die Schwaanerin, steigt in die Kutsche und fährt mit ihren Schützlingen für eine Spazierfahrt durch die Stadt.

Nur wenige Minuten zuvor: Aufgeregt warten die Kleinen auf die Pferde. In der Zwischenzeit pusten sie zusammen mit ihren Eltern einige Luftballons auf, um den Wagen zu dekorieren. Nina Hischke geht währenddessen noch einmal in Gedanken das Gedicht durch, das ihre Oma für Petra Utzmann geschrieben hat und das sie ihr später vortragen möchte. "Lieb war die Erzieherin, oh wir gingen gerne hin", sagt das Mädchen auf. Ihre Oma Irmgard kann auch nur das Beste von der Erzieherin sagen. "Sie ist fürsorglich, aber konsequent. Und genau das brauchen die Kinder", weiß die Schwaanerin.

Das besondere Engagement der Erzieherin war der Grund dafür, dass sich die Eltern und ihre Kinder so herzlich verabschiedeten. Auch außerhalb des Kindergartens unternehme Petra Utzmann viel mit den Kindern. So war sie zum Beispiel bei Schwimmkursen und Wandertagen dabei. "Sie ist sehr kompetent und liebevoll im Umgang mit den Kindern", erzählt die Mutter Bianca Brüggmann. Die 35-Jährige war es auch, die das Fest geplant hat. Zu Hause hat sie mit ihrem Sohn Bjarne ein Plakat mit der Aufschrift "Vielen Dank Frau Utzmann" für die Kutsche vorbereitet, das sie nun mit den anderen Eltern zusammen anbringt. Petra Utzmann ist seit nunmehr 25 Jahren Erzieherin. "Dieser Beruf bedeutet alles für mich. Kinder sind mein Leben", erzählt die 46-Jährige. Seit elf Jahren ist Utzmann schon in der Schwaaner Einrichtung. "Sie gibt uns immer so schöne Arbeitsblätter", lobt die sechsjährige Jule Baun.

Petra Utzmann arbeitete in Schwaan bisher mit drei Vorschulklassen zusammen. So hat sie insgesamt 54 Jungen und Mädchen auf die Grundschule vorbereitet. "Die Vorschulgruppe ist das Ergebnis eines drei- bis vierjährigen Zusammenspiels mit den Kindern", sagt Petra Utzmann. Und nach so langer Zeit wachsen ihr die Kleinen richtig ans Herz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen