Kind zum Alkohol gezwungen?

von
13. August 2009, 08:42 Uhr

Schwerin | Die Schweriner Polizei hat am Dienstagabend einen stark angetrunkenen Zwölfjährigen aufgegriffen, der offenbar zum Trinken von Alkohol gezwungen worden war. Als die Beamten nach einem Zeugenhinweis in der Andrej-Sacharow-Straße im Stadtteil Großer Dreesch eintrafen, musste sich der Junge mehrfach auf einer Rasenfläche übergeben. Die Beamten riefen einen Rettungswagen, der das Kind in ein Krankenhaus brachte, wo es auf der Intensivstation behandelt werden musste. Ein Test ergab einen Alkoholwert von fast 1,6 Promille, so die Polizei.

Die Ermittlungen der Beamten auf dem Großen Dreesch ergaben, dass ein namentlich bekannter 18-Jähriger den Zwölfjährigen sowie eine 15-Jährige auf einem nahe gelegenen Spielplatz genötigt haben soll, erhebliche Mengen Alkohol zu konsumieren.

Die Schweriner Polizei leitete ein Strafverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ein und ermittelt gegen den 18-jährigen Tatverdächtigen. Das Jugendamt der Landeshauptstadt wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen