Kaufmann feiert gleich zwei Jubiläen

<strong>Ausgezeichnet:</strong> Thorsten Ries hält seinen Füller, den er 2002 von den NNN geschenkt bekam, noch heute in Ehren.<foto>inny</foto>
Ausgezeichnet: Thorsten Ries hält seinen Füller, den er 2002 von den NNN geschenkt bekam, noch heute in Ehren.inny

svz.de von
22. Juli 2010, 07:15 Uhr

Schutow | In Rostock hat er sein berufliches und privates Glück gefunden. Erfolgreich führt Thorsten Ries (43) die Niederlassung von Heinrich Hünicke in Schutow. Die Standorte Neubrandenburg und Schwerin liegen ebenfalls in seiner Verantwortung. Am 1. August feiert er gleich zwei Jubiläen. Seit 25 Jahren ist er im Unternehmen und vor 20 Jahren zog der gebürtige Kieler für die Arbeit nach Mecklenburg-Vorpommern.

Schon in seiner Kindheit war Ries von Schreibwarenläden angetan. "In Kiel gab es zwei Läden des Betriebes Hugo Hamann", erinnert sich der Geschäftsführer der Rostocker Filiale. Schon der Geruch nach neuem Papier zog ihn immer wieder in den Laden. "Ein besonderes Merkmal dieser Geschäfte war die zweifarbige Arbeitskleidung", sagt Ries. Bei seinem ersten Bewerbungsgespräch machte sich der Kieler dieses Wissen zunutze und sprach in blau-weißer Kleidung vor. Von da an ging es für ihn stetig bergauf. "Meine Ausbildung zum Kaufmann begann ich 1985 und konnte sie vorzeitig beenden", so Ries. Nach der Übernahme bei dem Betrieb Hugo Hamann, arbeitete er im Verkauf, im Bereich der Möbelabteilung und im Vertrieb von Kopiergeräten. Nach der Grenzöffnung zog es den Kieler 1989 zum Aufbau des Bürowarengeschäfts Heinrich Hünicke, das Hugo Hamann angehört, an die Ostsee.

"Da sich viele Unternehmen in Rostock engagierten, war es unverzichtbar hier eine Geschäftsstelle aufzubauen", begründet Ries die Entscheidung. 1992 zog er dann in die Hansestadt. Über die Jahre hat er dort dazu beigetragen, die Bereiche der Kopierdrucktechnik mit eigener Servicewerkstatt, den Bereich Büroverbrauchsgüter und Möbeleinrichtung aufgebaut. "Dabei haben wir die Mitarbeiter in den einzelnen Fachbereichen ausgebildet", sagt der Geschäftsführer. 60 Angestellte hat Ries heute. In der Entwicklung des Unternehmens sei die Bedeutung der Produkte etwas in den Hintergrund gerückt. Dafür spezialisiere sich die Firma auf lösungsorientierte Konzepte, "indem wir beispielsweise die Gestaltung von Büroräumen nach bestimmten Bedürfnissen übernehmen", sagt Ries.

Außerdem engagiert er sich seit Jahren in der Hansestadt am politischen und kulturellen Leben. Dafür bekam er von den Norddeutschen Neuesten Nachrichten 2002 einen wertvollen Schreiber geschenkt. Seit 2009 ist er Mitglied des Aufsichtsrates von Rostock Business.

Sein privates Glück fand Ries ebenfalls in Rostock. "Ich habe hier meine Frau Stefanie kennengelernt", sagt er. Mit ihr hat er die viereinhalb Jahre alte Tochter Hedi. Jede freie Minute verbringt er mit seiner Familie. Die mag den Rostocker Zoo und ist gern an der Ostsee. "Ich habe diese Stadt lieben gelernt", sagt Ries über seine neue Heimat.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen