Karnevalshochburg im Stepenitztal

Traditionell zeigen sich die Tänzerinnen des ECC in der Uniform der Funkengarde. Malte behnk
Traditionell zeigen sich die Tänzerinnen des ECC in der Uniform der Funkengarde. Malte behnk

von
01. Dezember 2010, 01:57 Uhr

Mühlen Eichsen | Nicht mehr Jürgen Ahrens sondern das Prinzenpaar Susann I und Nico I regieren mit ihrem närrischen Gefolge seit dem 11. November Mühlen Eichsen im Stepenitztal. Für diese 39. Karnevalssaison haben sie das Motto "Manege frei!" ausgerufen. Daher sind alle Karnevalsfreunde derzeit schon damit beschäftigt, nach einem passenden Kostüm zu suchen. Löwen, Tiger, Dompteure, Artisten und Clowns dürfen in einem echten Zirkus nicht fehlen.

Ab dem 12. Februar wird der Eichsener Carneval Club (ECC) mehrfach in die Manege bitten und schon im Dezember beginnt der Vorverkauf der begehrten Eintrittskarten. Die Tänzerinnen der Funkengarde sind derweil mitten in den Proben für einen neuen Gardemarsch und zwei Showtänze. Darin werden sie dem Zirkusdirektor des Abends auf jeden Fall optische Konkurrenz machen, auch wenn die Zylinder der Tänzerinnen viel kleiner sein werden. Außerdem dürfen sich die Karnevalsgäste auf die eine oder andere artistische Einlage der Funkengarde gefasst machen - wie es eben zum Zirkusthema gehört.

Wie schon in den vergangenen Jahren werden die rund 50 Vereinsmitglieder des ECC die letzten Wochen dieses und die ersten Wochen des neuen Jahres damit verbringen, Dekoration für die Turnhalle in Mühlen Eichsen zu basteln und zu bemalen. Wer weiß? Vielleicht will die Männertanzgruppe in diesem Jahr ein paar Raubtiere bändigen und benötigt dazu gar einen Käfig in der Manege. Wie es die inzwischen 39-jährige Tradition will, werden auch die Zungen im Stepenitztal gespitzt. War seit der Gründung 1972 die Karnevalszeit in der DDR ein Moment, in dem man etwas kritischer sein konnte, wird heute offen mit den Mächtigen abgerechnet. "Am meisten Zirkus findet in unserem Land derzeit im Kanzleramt statt", hatte sich ECC-Präsident Reiner Dobbertin, der im Karneval als Bänkelsänger kaum ein Blatt vor den Mund nimmt, bei der Machtübernahme am 11. November geäußert. Wie er sich über Merkel, Westerwelle & Co im Februar äußert und welche Rolle die Funkengarde in der Manege genau übernimmt, sehen aber erst die Gäste der Faschingsfeiern in der Turnhalle im Stepenitztal.

Außer dem ECC sind auch die Mitglieder des Grevesmühlener Carneval Clubs und des Kreihnsdörper Carneval Vereins, des Schönberger Carneval Club sowie des Brüsewitzer Carnevalclub dem närrischen Treiben verfallen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen