zur Navigation springen

Ausstellung mit elf Nachwuchs-Künstlern bis Sonntag zu sehen : Junge Künstler in Ziddorf

vom

Eine Gruppe von jungen Künstlern stellt im Kunsthaus der Wassermühle in Ziddorf (Landkreis Güstrow) aus. Etablieren will sich der Ort mit weiteren Ausstellungen und der ständigen Galerie auf drei Etagen der ehemaligen Mühle.

svz.de von
erstellt am 12.Apr.2011 | 10:16 Uhr

Ziddorf | "Wir hatten hier für eine kurze Zeit eine kleine Ausstellungslücke. Da haben wir uns entschlossen mal jungen Künstlern die Gelegenheit zu geben, ihre Kunstwerke zu präsentieren", erläutert der Künstler Günter Kaden in der Kunsthalle Wassermühle Ziddorf. Dort wurde unter dem Motto "Zusammentreffen" die erste Ausstellung mit Werken von jungen Künstlern eröffnet. Sie zeigt bis zum Sonntag auf vielfältige Weise die Handschriften von elf Künstlern aus verschiedenen Regionen Deutschlands, darunter u.a. Grafiken, Skulpturen, Installationen sowie Street Art und Pop Art Bilder die mit Airbrush entstanden sind. "Airbrush mache ich eigentlich am Liebsten", berichtet der 30-jährige Michael Ickert aus Waren, der Hauptberuflich als Rettungsassistent in Teterow tätig ist und in der neuen Schau zwei großformatige und zwei kleinere Bilder zeigt, die mit Airbrush entstanden sind.

Schon im vergangenen Jahr machte die Wassermühle in Ziddorf mit der Einrichtung einer Galerie in ihrem Haus aufmerksam. Der Verein "Wassermühle Ziddorf" vermietet die Räume an die Künstler, die außerdem auch den Park nutzen können. Dabei rede der Verein den Künstlern nicht rein, sie seien völlig frei in ihren Entscheidungen, erklärt Vereinsvorsitzende Susanne Conrath. Derzeit hätten sich drei Künstler eingemietet. Es sei ein ständiger Wandlungsprozess, betont die Vereinsvorsitzende und möchte auch die Kabinett-Ausstellung zum Thema "Katzen" nicht vergessen. "Es ist eine Mischung aus Kunst und Kitsch", meint sie und denkt dabei an Malerei, aber auch an Decken, Kalender und Uhren rund ums Thema Katze sowie an die beiden lebenden Exemplare Maika und Tinchen.

Dabei aber soll es allein nicht bleiben. "Wir haben jetzt den Maler Nil Auslaender im Vereinsvorstand. Er kümmert sich um den ganzen Bereich Kunst und Kultur", berichtet Susanne Conrath und ist sich sicher, dass in "Zukunft viel passieren wird".

Als nächstes kündigt sie "SEX and the Wassermuehle", eine Ausstellung mit Nil Auslaender und Rebecca Blue an, die am Karfreitag, 22. April , um 19 Uhr eröffnet wird. Rebecca Blue zeigt Arbeiten auf Papier, in der Mehrzahl Aquarelle. Ihr Wahlspruch: "Rebecca Blue f ART´s for you!" Ihre Bilder drücken Freude an der Lust und am Leben aus. Tabus sind ihr fremd. Nil Auslaender zeigt meist großformatige Bilder zum Thema Sex und Frauen und einige japanische Selbstporträts, manchmal hintergründig und meist mit viel Humor. Beide haben je zwölf Originale gespendet, die in einer Tombola verlost werden, berichtet Susanne Conrath. Ab 20 Uhr ist eine Travestie-Show mit der Gruppe "Wiwa-Leipzig" zu sehen. Den Karfreitag habe man gewählt, weil in der Ausstellung Bilder von Maria Magdalena, die wichtigste Begleiterin von Jesus, bei der Kreuzigung als auch bei der Auferstehung, zu sehen sind.

Terminiert sei in Ziddorf auch bereits ein besonderer Gottesdienst am 26. Juni. Der stehe im Zusammenhang mit einem Projekt der Indien-Freunde. Vier junge Inder, so berichtet Susanne Conrath, kämen zu einer Ausbildung nach Deutschland. Das Projekt laufe über den Ziddorfer Verein, der sich seit geraumer Zeit auch in der Entwicklungshilfe, stets in Zusammenarbeit mit den Indien-Freunden, engagiere.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen