„Is’ schon ok“: Nordosten auf Platz 10

<foto>dapd</foto>
dapd

svz.de von
03. Oktober 2010, 08:09 Uhr

Schwerin | Am Ende konnte er noch Bremen, Sachsen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Niedersachsen hinter sich lassen: Sebastian Hämer, Mecklenburg-Vorpommerns Starter beim Bundesvision Song Contest 2010, erreichte beim Finale am Freitagabend mit seinem Titel "Is´ schon ok" Platz 10. Nach einem spannenden Duellhatte die Band "Unheilig" hat für Nordrhein-Westfalen gewonnen. Bei dem von Entertainer Stefan Raab erfundenen Länderwettstreit setzte sich die Gruppe mit dem Song "Unter Deiner Flagge" am Freitagabend knapp vor Silly aus Sachsen-Anhalt durch. Auf Platz drei landete mit einigem Abstand die Berliner Band Ich + Ich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen