zur Navigation springen
Lokales

18. Oktober 2017 | 13:29 Uhr

Im Walzerschritt übers Straßenpflaster

vom

svz.de von
erstellt am 25.Apr.2011 | 05:43 Uhr

Wittenberge | Stadtbummel am Ostersamstag in Wittenberge - dieser Termin ist bei vielen diesseits und jenseits der Elbe fest gebongt. Und so verwandelt sich die Bahnstraße an diesem Tag in eine Flaniermeile. An die 30 Händler, Gewerbetreibende und Schausteller haben ihre Stände aufgebaut, die Geschäfte laden zum Shoppen. Mit immer höher steigender Sonne sind die Plätze im Biergarten vor der Bühne, wo das "Duo Blue Music" für den stimmungsvollen Background sorgt, und in den kleinen Straßencafes besonders begehrt.

Immer wieder Thema: Schließung der Wache

"Es ist endlich richtig Frühling und so sind auch alle gut drauf", freut sich Sibille Jürgens vom Interessenring WIR. Dieser ist wieder Gastgeber für das vorösterliche Stelldichein in der Bahnstraße. Und standesgemäß hat er auch wieder Meister Lampe engagiert. Der hat ganz schön zu schleppen an den 1000 bunten Eier, die er an den Nachwuchs verteilt.

Derweil wird die Schlange am Stand der Polizei, wo Hauptkommissar Klaus Dollichon und Polizeihauptmeister Dieter Bolzmann Fahrrädern einen "Personalausweis" ausstellen, immer länger. "Erfahrungsgemäß sind es 40 bis 50 Räder, die wir beim Frühlingsfest codieren", überschlägt Dollichon. Ingrid Kolbow ist an der Reihe. "Mein Rad ist zwar nicht neu, aber Geld hat es trotzdem gekostet. Mit der Codierung macht man Langfingern das Leben schwerer." Im gleichem Atemzug ist auch sie empört darüber, dass die Wache in Wittenberge "wegrationalisiert wird. Man nimmt uns Sicherheit".

Kurz vor 11 Uhr: Alles strömt in Richtung Bühne. Die kleinen Eleven der Tanzschule Schier-Rösel haben ihren großen Auftritt. Im Walzerschritt geht es auf dem Straßenpflaster in den Frühling. Der Applaus spricht Bände. "Den Kleinen zuzuschauen, ist immer ein Erlebnis", gesteht Elvira Focke.

Gisela Fromme mit Tochter Katja sind eigens aus Havelberg gekommen. "Zum Frühlingsfest fahren wir stets nach Wittenberge. Hier kann man sowie gut shoppen und an diesem Tag sogar noch mit Musik und süßen Tanzeinlagen der Kinder." Und auch das ist das Frühlingsfest in der Bahnstraße - "man sieht sich mal wieder, hält inne für einen kleinen Plausch", bringt es Renate Pasler aus Kemnitz, die zu Besuch bei ihrer Schwägerin ist, auf den Punkt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen