zur Navigation springen

Im Sechssitzer weich gepolstert über Prignitzer Straßen

vom

svz.de von
erstellt am 27.Okt.2010 | 07:32 Uhr

Pritzwalk | So ein breiter Chevy ist auf Prignitzer Straßen schon ein echter Hingucker. Doch bis diese eleganten amerikanischen Schlitten chromglänzend über die Piste brummen, ist oft Fingerspitzengefühl gefragt. Solches beweist Daniel Kiekback aus Pritzwalk. Er hat sich auf die breiten Straßenkreuzer spezialisiert und vor etwa vier Wochen in Pritz walk seine Werkstatt für US-Cars, für Old- und Youngtimer eröffnet.

Dabei bietet der junge Mann von der kompletten Restauration bis hin zur kleinen Reparatur alles an. "Auf Wunsch helfe ich den Kunden auch, in den USA ein Fahrzeug zu finden, organisiere die Verschiffung und kläre Einfuhrbedingungen", sagt Kiekback.

In seiner Werkstatt stehen Chevrolet, Buick, ein Chevy K30ex, ein ehemaliges Fahrzeug der US-Army, und auch ein Plymouth aus der Chrysler-Gruppe. "Ich habe vor mehr als zehn Jahren mein erstes US-Car gekauft und in viel Kleinarbeit wieder aufgebaut. Da lernt und eignet man sich viel an."

Jüngere Fahrzeuge kommen nicht in seine Werkstatt, nur bis Baujahr 1985. "Da ist die Technik überschaubar. Die Fahrzeuge sind ohne viel Schnickschnack und Computertechnik gebaut", erklärt der Tüftler. Seine Fahrzeuge haben alle noch Vergaser und ein computergestütztes Diagnosegerät wie bei modernen Fahrzeugen sucht man in seiner Werkstatt dann auch vergebens.

Die US-Cars seien für die meisten seiner Kunden Liebhaberei und Hobby. Kaum jemand fahre sie im Alltag, was bei einem Benzinverbrauch von mehr als zehn Litern auf 100 Kilometer auch kein Wunder sei. Ihn beeindrucken die Fahrzeuge vor allem wegen ihrer Größe, ihrem Komfort. Die durchgehenden Sitzbänke vorn und hinten in Leder, ein Automatikgetriebe mit Lenkradschaltung und ein satter Motorensound sind es, die seine Begeisterung wecken.

Die US-Cars seien auch nicht zum Rasen gedacht, sondern vielmehr, um luftgefedert im weichen Leder durch die Landschaft zu düsen. "Fast alle in diesem Alter sind als Sechssitzer gebaut und zugelassen, der Kofferraum ist gigantisch und jedes Fahrzeug hat seinen eigenen Charakter", beschreibt Kiekback seine Lieblinge.

Seine Kunden kommen aus der Prignitz, aber auch aus den Regionen Berlin oder Hamburg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen