Horn neuer Aufsichtsratschef

von
26. September 2009, 08:12 Uhr

Schwerin | Stadtvertreter Silvio Horn ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der gemeinnützigen Theater GmbH. Der Fraktionschef der Unabhängigen Bürger hatte sich in der Vergangenheit engagiert und sachkundig für das Mecklenburgische Staatstheater eingesetzt.

"Mein Ziel ist, das Schweriner Haus als Mehrsparten theater nicht nur zu erhalten, sondern seine herausragende Stellung in der Kulturlandschaft noch weiter auszubauen - und dies unter Beachtung des kulturpolitischen Verfassungsauftrages und nicht als Bespielbühne", erklärt der neue Aufsichtsratschef. Seine Vorstellungen über den Weg dorthin sind klar: "Als erstes muss es gelingen, kurzfristig eine faire und wirtschaftlich sinnvolle Partnerschaft mit dem Landestheater Parchim auf die Beine zu stellen. Hier müssen wir schnell zu Ergebnissen kommen, weil es die naheliegendste Variante für die Region ist", erläutert Horn. Zugleich betont er ausdrücklich, dass in Parchim eine sehr gute Arbeit geleistet werde, die aber auch unter dem Dach des Mecklenburgischen Staatstheaters fortgeführt werden könne.

"Wir brauchen zudem schnellstens Klarheit darüber, ob Kooperationsmöglichkeiten mit Wismar machbar und von dort gewollt sind. Und schließlich müssen wir schnell wissen, ob sich mit dem Rostocker Theater tatsächlich Handlungsoptionen ergeben oder ob das nur theoretische Denkmodelle sind. Ich denke, unter diese Diskussion muss baldmöglichst ein Strich gezogen werden, sonst wächst die Unklarheit, wie es weitergeht, immer mehr an", so Horn.

Zugleich kritisiert er im Zusammenhang mit der Strategiedebatte, dass das Land noch immer keine belastbaren Aussagen zur künftigen Finanzierung der Theater getroffen habe. Erst wenn diese vorliegen, könne der Aufsichtsrat mit der Geschäftsführung die Theater gGmbH weiterentwickeln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen