zur Navigation springen
Lokales

11. Dezember 2017 | 10:59 Uhr

Herbert Grönemeyer kommt nach Rostock

vom

svz.de von
erstellt am 23.Sep.2010 | 08:37 Uhr

Rostock | Die letzten Konzerte seiner "12 Live"-Tour hat er vor zwei Jahren gegeben. Jetzt ist es für Herbert Grönemeyer anscheinend Zeit, dass sich wieder was dreht: Der Sänger will seine aktuellen Projekte in der nächsten Woche exklusiv in Rostock vorstellen. Für Mittwoch hat sich der 54-Jährige in der Yachthafenresidenz in Hohe Düne angesagt.

Bekannt ist: Grönemeyer will gerne wieder zurück auf die Bühne. Jetzt spekuliert ganz Rostock: Gibt der Musiker ein Open-Air-Konzert in der Hansestadt - oder hat er nach der Trilogie von "Bleibt alles anders" (1998), "Mensch" (2002) und "Zwölf" (2007) sogar schon erste Titel von seinem nächsten Erfolgs-Album im Gepäck? Auf seiner Homepage hat der Star seinen Fans gerade mitgeteilt, dass die Arbeiten für eine deutschsprachige CD laufen. Angekündigter Erscheinungstermin: Frühjahr 2011. Eine Tournee soll im Sommer desselben Jahres folgen.

Grönemeyer gilt als einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Musiker überhaupt. Alle seine Studioalben seit 1984 erreichten in den Charts Platz eins.

Seinen letzten großen Auftritt in Rostock hatte Grönemeyer im Juni 2007. Als Kritiker des Heiligendammer G8-Gipfels sang er beim Open-Air-Konzert "Deine Stimme gegen Armut" im IGA-Park. An seiner Seite Bono Vox von U2, Campino von den Toten Hosen und Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus aus Bangladesch - einer der Gründer der Grameen Bank, die Mikrokredite an arme Menschen vergibt. 70 000 Besucher rockten bei "Deine Stimme gegen Armut" mit, hinter der Bühne trug sich Grönemeyer bei Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) in das Ehrenbuch der Hansestadt ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen