Drei Kleingartenvereine hatten Begehung : Zwischen Garten-Lust und Frust

Begehung in Malliß: Erwin Straube, Klaus Kade, Wilhelm Reiss, Hartmut Rollberg und Ingeborg Schönhoff (v.l.n.r.).uwe köhnke
Begehung in Malliß: Erwin Straube, Klaus Kade, Wilhelm Reiss, Hartmut Rollberg und Ingeborg Schönhoff (v.l.n.r.).uwe köhnke

Der Regionalverband der Gartenfreunde führt sie alle drei Jahre in jedem seiner 51 Mitgliedsvereine durch - die Begehung. Vergangenes Wochenende waren sie in Malliß, Grabow und Eldena.

svz.de von
24. Juli 2012, 11:45 Uhr

malliss | "Da haben Sie sich ja ein ungünstiges Beispiel ausgesucht!", sagt Klaus Kade. Er gehört dem Fachbeirat des Regionalverbandes der Gartenfreunde Südwest-Mecklenburg e. V. an und ist gemeinsam mit Hartmut Rollberg, Erwin Straube und Hans Stapel sowie Ingeborg Schönhoff, der Geschäftsführerin des Regionalverbandes, nach Malliß gekommen. Hinter der so genannten Marine-Siedlung mitten im Grünen befindet sich der Kleingartenverein "An der Tonkuhle". Ein Traditionsverein, den es schon seit 1983 gibt und der nichtsdestotrotz enorme Probleme hat.

28 Gärten gibt es hier am nördlichen Rand von Malliß. Nur noch 14 werden von Hobbygärtnern bewirtschaftet. Meterhohes Gras oder günstigenfalls kurz gehaltene Flächen dazwischen bieten einen traurigen Blick auf den Wandel, der sich in der ehemaligen Industriegemeinde Malliß in den letzten zwei Jahrzehnten seit der Wiedervereinigung vollzogen hat. Ehemals strukturbestimmende Betriebe, wie zum Beispiel die Spanplatte sind zur Industriebrache geworden. Menschen, die dort oder in anderen Produktionsstätten gearbeitet haben, zogen der Arbeit hinterher. Ihre ehemals als beliebter Freizeitausgleich dienenden Gärten haben sie zurück gelassen.

Diejenigen, die jetzt noch im Kleingartenverein aktiv sind, tun dies überwiegend mit großem Enthusiasmus, wie Wilhelm Reiss der Kommission erklärt. Er ist seit 2008 Vereinsvorsitzender und einer von den Rührigen. In seinen gepflegten Garten ist die moderne Technik eingezogen. Solarzellen erzeugen den Strom für die Umwälzpumpe, die für stets frisches Wasser im Gartenteich sorgt. Oder sie liefern den "Saft" für die Belüftung des Gewächshauses, in dem Wilhelm Reiss unter anderem Pfirsiche erntet.

Solche Begehungen finden alle drei Jahre in den 51 Vereinen des Regionalverbandes statt. Er umfasst das Gebiet des ehemaligen Landkreises Ludwigslust. Eine gute Gelegenheit, mit Vereinsmitgliedern ins Gespräch zu kommen. Im Falle des Mallisser Vereins "An der Tonkuhle" zeigt sich, dass die Probleme hier zwar besonders scharf konturiert sind, aber auch im gesamten Regionalverband einen - wenn auch schwächeren - Widerhall finden. Das Kleingartenwesen hat in der Region an Bedeutung verloren - im Gegensatz zu den großen Städten Schwerin oder Rostock. Das bringt Fragen mit sich, die die Fachbeiratsmitglieder aufgreifen, manchmal Vorschläge machen, manchmal aber auch ratlos davor stehen.

Sollte man im Mallisser Verein aus brachliegenden Gärten eine Streuobstwiese machen? Die Frage kommt bei der Auswertung der Begehung. Sie findet auf der Terrasse des Gartenhauses von Wilhelm Reiss statt. Seine Frau hat leckeren Kuchen gebacken. Das garantiert unverkrampftes Plaudern über die Dinge, die den Verein "An der Tonkuhle" drücken. Beim Thema Streuobstwiese ist der Vereinsvorsitzende skeptisch, doch einen Denkanstoß ist es allemal wert. Was tun mit säumigen Pachtzahlern? Wie sieht die Zukunft des Vereins aus? Er hat seine Fläche von einer Erbengemeinschaft aus Westdeutschland gepachtet. Muss der Verein bei noch 14 Mitgliedern einen fünfköpfigen Vorstand haben oder reichen rei Vorstandsmitglieder?

Der Kleingartenverein "An der Tonkuhle" Malliß macht weiter. Er führt wohl ein Dasein am geografischen Rand der Gemeinde. Auf das Interesse der Mallisser trifft das ganz offensichtlich nicht zu, denn Sonntagsspaziergänger sind in der Vereinsanlage durchaus öfter unterwegs.

Für die Begehungsgruppe war es an diesem Tag der letzte Verein, den sie besucht hat. Weitere Stationen waren "Am Kronsberg" in Grabow und "Wiesengrund" Eldena. Am kommenden Sonnabend folgen drei Kleingartenvereine in Boizenburg.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen