Zarrentin : Zwei Neue auf dem Klostermarkt

Der 19. Klostermarkt steht vor der Tür: Jens Handke und Sandor Samulski werden in der Vorweihnacht zeigen, dass es nicht nur immer Glühwein zum Aufwärmen sein muss. Sie präsentieren internationale Weihnachtsgetränke.
Der 19. Klostermarkt steht vor der Tür: Jens Handke und Sandor Samulski werden in der Vorweihnacht zeigen, dass es nicht nur immer Glühwein zum Aufwärmen sein muss. Sie präsentieren internationale Weihnachtsgetränke.

Jens Handke und Sandor Samulski werden in der Vorweihnacht zeigen, dass es nicht immer nur Glühwein zum Aufwärmen sein muss

23-11367842_23-66107387_1416392026.JPG von
30. November 2017, 05:00 Uhr

Viele Familien und Singles haben sich den Termin bereits seit Wochen rot im Kalender angekreuzt: Denn am 9. und 10. Dezember, also dem nächsten Wochenende, findet der 19. Klostermarkt „Weihnachten“ in Zarrentin am Schaalsee statt. Was macht den Markt so besonders?

Es sei die fast familiäre Atmosphäre unter den 85 Ausstellenden aus ganz Deutschland und den Organisatoren, die zum Verweilen einlade, betont Natalie Sara Niehus, die bei der Stadt für Tourismus, Kultur und Veranstaltungen zuständig ist.

 Vorwiegend Handgefertigtes wie Weihnachtsbaumschmuck, Kinderspielzeug, Schmuck, Mode, Kinderkleidung, Leder- und Holzprodukte, Seifen, Keramik, Weihnachtskarten und Bleiglaskunst würden u.a. angeboten. Zudem gäbe es einen Weihnachtsbaumverkauf. In der Zarrentiner Kirche und auf dem Festgelände vor dem Kloster fänden außerdem viele kulturelle Veranstaltungen statt. Der Eintritt sei frei. Ergänzt werde der Klostermarkt durch ein breites kulinarisches Angebot.

Hier kommen zwei neue Akteure ins Spiel. Denn Jens Handke und Sandor Samulski werden an den beiden vorweihnachtlichen Tagen mit ihrem Stand an der Kirche zeigen, dass es nicht immer nur Glühwein zum Aufwärmen sein muss. Internationale Weihnachtsgetränke heißt ihr Zauberwort.

„Wir wollen dieses Mal beim Klostermarkt mitmachen. Unsere Idee ist es, mal einen etwas lockeren Hüttenzauber zu veranstalten“, erklärt Sandor Samulski, der seit sechs Jahren die TecFol GmbH in Zarrentin besitzt. Zusammen mit Jens Handke will er am nächsten Wochenende einen Stand betreiben. „Neben Glühwein wollen wir unter anderem Bombardino, ein erfrischendes Kult-Heißgetränk auf Kakaobasis mit Eierlikör, Brandy, Schlagsahne und Schokoflocken anbieten“, erklärt der 45-jährige, gebürtige Schweriner, der in Zwölf Apostel wohnt.

Samulski, der aus Sohlingen stammt und seit 25 Jahren in der Schaalseestadt beheimatet ist, ergänzt: „Punsch werden wir auch anbieten, wie Heiße Pflaume. Wir wollen zeigen, dass es mehr gibt, als nur Glühwein.“ Die Hälfte der Einnahme gehe später in die Palliativmedizin nach Schwerin, informiert der 45-Jährige im SVZ-Gespräch. Beim Luna Intensivpflegedienst MV arbeitet sein Mitstreiter Jens Handke nämlich im Pflegemanagement. „Wir betreiben in Neustadt-Glewe und Schwerin zwei Wohngruppen für Patienten mit einer unheilbaren Krankheit. Einige von ihnen sind Sozialhilfefälle, denen wir zu Weihnachten eine Freude machen wollen“, erklärt Handke.

Der Klostermarkt „Weihnachten“ wird übrigens mit Unterstützung der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde, des örtlichen Bauhofes, der Mitarbeiterinnen aus der Kulturabteilung der Stadt, des ASB Ortsverbandes Hagenow/Ludwigslust, der DLRG Zarrentin, der Freiwilligen Feuerwehr und Iris Knaack umgesetzt. Organisator ist der Gewerbeverein Zarrentin und Umgebung e.V. im Auftrag der Stadt Zarrentin. Natalie Sara Niehus: „Bitte schon mal vormerken: vom 8. bis 9. Dezember 2018 feiern wir das Jubiläum 20 Jahre Klostermarkt mit einer weihnachtlichen Lasershow.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen