Feine Sahne Fischfilet in Boizenburg : Zusammenhalten gegen Rechts

Gegen Ende der Veranstaltung passten alle Anwesenden auf’s Foto: Die Band Banda Internationale (hinten), die Veranstalter Monchi (9. v. r.) mit Feine Sahne Fischfilet, die Macher von Fair_bock(t), Claudius Holler, die Skater vom Fairhafen, die Leute von der Willkommens-Initiative und die letzten Besucher.  Fotos: Katja Frick
1 von 3
Gegen Ende der Veranstaltung passten alle Anwesenden auf’s Foto: Die Band Banda Internationale (hinten), die Veranstalter Monchi (9. v. r.) mit Feine Sahne Fischfilet, die Macher von Fair_bock(t), Claudius Holler, die Skater vom Fairhafen, die Leute von der Willkommens-Initiative und die letzten Besucher. Fotos: Katja Frick

Veranstaltung im Fairhafen zog rund 400 Besucher an/Rechte versuchten zu provozieren, dank besonnener Reaktion blieb alles ruhig

svz.de von
23. August 2016, 05:00 Uhr

Sänger Monchi von der angesagten Punkrockband Feine Sahne Fischfilet und die Macher von Fair-bock(t) zeigten sich am Sonntagabend zufrieden mit der Veranstaltung Fair Choice im Fairhafen.

„Das war sehr gut besucht hier“, freute sich Manuel Albrecht. „Im Laufe des Nachmittags waren ungefähr 400 Leute hier. Das war eine super schöne, entspannte Atmosphäre.“

Riecke mit ihrem Siebdruckstand konnte erst nach zwei Stunden, als Banda Internationale auftrat, zum ersten Mal wieder aufsehen, und auch am Stand mit Airbrush-Tatoos von Diana Klug standen die Kids wieder Schlange.

„Ich hatte die Maschine dafür noch im Keller stehen und hab das mit den Tatoos beim Festival ’Teich & Töne’ zum ersten Mal ausprobiert“, erzählte die Hobby-Fotografin. Sie habe allerdings nicht mit solch einem großen Andrang gerechnet. Die Tatoos halten ungefähr ein bis zwei Tage, Diana Klug hat schon Ideen für neue Motive.

„Ich hätte nie gedacht, dass wir so viel Feedback auf unserer Tour ‘Noch nicht komplett im Arsch’ bekommen“, meinte Fischfilet-Sänger Monchi alias Jan Gorkow im Gespräch mit der SVZ. „Ich finde, eigentlich ist das ja Sache der Politiker, was wir hier machen. Aber die haben die Kleinstädte in Mecklenburg-Vorpommern ja quasi den Rechten überlassen.“

Im Vorfeld der Landtagswahl tourt die Band „Feine Sahne Fischfilet“ um Sänger Monchi durch seine Heimat Mecklenburg-Vorpommern, um die Menschen vor Ort zu ermutigen, weiterhin gegen Rassismus im Alltag zu kämpfen, weiterhin geflüchteten Menschen zu helfen und weiterhin entstehende Isolationen und Barrieren aufzubrechen.

„Das ist seit Juli schon die neunte oder zehnte Station“, versuchte sich Monchi zu erinnern. Und die Rechten schauten nicht tatenlos zu. „In Greifswald haben sie ein Auto von uns angezündet, auf Burg Stargard haben sie in der Nacht vor dem Event Buttersäure vor dem Veranstaltungsort ausgekippt, in Wolgast wurde der Besitzer des Veranstaltungsortes in der Nacht vorher mit einer Gaspistole bedroht“, so Monchi.

In Boizenburg tauchten gegen 18.30 Uhr NPD-Anhänger mit zwei riesigen fahrbaren NPD-Plakaten auf und nahmen an der Zufahrtsstraße zum Fairhafen Aufstellung. Die Veranstalter - Claudius Holler als Besitzer des Geländes vom Fairhafen, die Leute von Fair-bock(t) und die Skater - gingen zu den Provokateuren und machten ihnen klar, dass die Veranstaltung auf einem Privatgrundstück stattfände. Aus Sorge um die gerade nach Hause gehenden Besucher des Festes baten die Veranstalter auch die Polizei um Hilfe, die jedoch Auskunft gab, dass gerade kein Streifenwagen frei sei. 45 Minuten später trafen dann zwei Kontaktbeamte ein, da hatten sich die NPD-Anhänger bereits von sich aus zurück gezogen. Zumindest wurde durch diesen Zwischenfall klar, dass Feine Sahne Fischfilet sich nicht umsonst Boizenburg als eine Station ihrer Campagne ausgesucht hatte.

Höhepunkt des Nachmittags war der Auftritt von „Banda Internationale“. Die Gute-Laune-Musik sorgte für beste Sommerstimmung. „Wir sind heute mit zwölf Leuten hier“, erklärte Posaunist Felix. „Sieben von der Ursprungsband aus Dresden und fünf Geflüchtete aus aller Welt.“ Stimmungsmacher war dabei Sänger und Gitarrist Ecé aus Burkina Faso.

Monchi berichtete noch auf Nachfrage, dass er in der nächsten Spielzeit weitere sechs Vorstellungen mit dem sehr erfolgreichen Stück „Feuerherz“ am Volkstheater Rostock geben werde und Feine Sahne Fischfilet ab Dezember fünf Monate Pause machen will. „Die Stimmung bei uns ist gut, aber wir haben an 40 Wochenenden im Jahr Gigs, ich hatte in den letzten fünf Jahren nicht drei Wochenenden hintereinander frei.“ Am 3.9. spielt die Band als Höhepunkt ihrer Campagne noch ein Konzert in Monchis Geburtsort Jarmen.

Über die Website www.nochnichtkomplettimarsch.de wurde gestern erst bekannt, dass heute um 19 Uhr Rapper Marteria im Rahmen der Campagne sein einziges Konzert 2016 am Demokratiebahnhof in Anklam spielen wird.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen