zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

17. August 2017 | 19:35 Uhr

Boizenburg : Zehn Drachenboote zum Hafenfest

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Bei gutem Wetter werden am Wochenende in Boizenburg rund 5000 Besucher erwartet. Zum SPD-Drachenbootrennen kommen zehn Teams

Sonne und bis zu 26 Grad verspricht die Vorhersage für das Wetter in Boizenburg am kommenden Wochenende. Dann werden beim Hafenfest von Freitag bis Sonntag wieder zwischen 4  000 und 6  000 Besucher erwartet. „Bei der Hafenpartynacht stehen bei gutem Wetter dann schon mal rund 2  500 Leute vor der Bühne“, erklärt Roland Walter, der wie immer Veranstalter des Hafenfestes ist. Diesmal findet das Event wieder zur gewohnten Zeit im Mai statt, im letzten Jahr wurde es wegen der NDR-Landpartie auf August verlegt und hatte durch die Ferienzeit weniger Zulauf.

Auch Angelika Voss, die das ins dreitägige Fest eingebundene Drachenbootrennen der SPD am Sonnabend organisiert, schaut optimistisch in Richtung Wochenende. „Angemeldet haben sich zehn Teams - zwei Frauen-und zwei Männerteams sowie sechs gemischte“, berichtet die Mitarbeiterin von Landwirtschafts- und Umweltminister Till Backhaus, der vor 18 Jahren die Idee für das jährliche Drachenbootrennen mitbrachte. „Das sind bei den Frauen die „Fruchtbomben“ und die „Gaudmänner Fruens“, die schon fünf Mal gewonnen haben. Bei den Männer starten „Die Heißsporne Ziemann“ und „Die Kogge“.

Zu den gemischten Teams, die mindestens sechs Frauen unter den 18 Paddlern plus Trommler und Steuermann an Bord haben müssen, gehören die „Hafenhaie“ vom Bootssportverein, das „Minna-Beat-Boot“ des Kinoklubs, die „Red Dragons“ der SPD, die „Gülzer Schaale-Crew“, die „Firedragons“ der Freiwilligen Feuerwehr sowie ein Team der Bonbonfabrik. Der Startschuss für die insgesamt 20 Rennen in drei Kategorien über eine Distanz von 300 Metern fällt am Sonnabend um 11 Uhr im Boizenburger Hafen. Die Sieger werden gegen 16 Uhr geehrt.

Das Hafenfest wird bereits am Freitag um 20 Uhr durch Bürgermeister Harald Jäschke eröffnet, anschließend spielt die Band „Rockbusters“ aus Bad Harzburg.

„Ich wollte am Freitagabend eine vielseitige Band, die vor allem für die jungen Leute etwas ist“, beschreibt Roland Walter das Motiv für seine Wahl.

Um 23 Uhr kann dann noch ein großes Höhenfeuerwerk bewundert werden.

Zur Hafenpartynacht am Sonnabend geht die „Freshband“ auf die Bühne am Hafen. Die Band aus dem Raum Schwerin war früher regelmäßiger Gast des Hafenfestes, ist aber nun nach drei Jahren Pause erstmalig wieder in der Elbestadt. „Neu ist, dass sich in einer Pause der Band die Zumba-Truppe des Fitnessstudios „Trimness“ nach einem halben Jahr Training zum allerersten Mal öffentlich mit einer Tanzeinlage präsentieren wird“, verrät Roland Walter.

Am Sonntag gibt es ab 11.30 Uhr ein buntes Programm mit den „Kielschweinen“ aus Lauenburg und der Tanzgruppe „Crazyliners“ sowie der Kindersingegruppe „Sterntaler“ aus Boizenburg.

Besonderes Highlight wird um 15.30 Uhr das Comeback der Boizenburger Rockband „Integral“, die nach zwei Jahren Pause mit neuem Gitarristen und Schlagzeuger wieder öffentlich auftritt.

Am Sonnabend und Sonntag gibt es außerdem einen großen Kunsthandwerkermarkt, zudem bieten etwa 35 Schausteller vom Riesenrad bis zur Bratwurst Unterhaltung mit Leckereien.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Mai.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen