„Bürgernahe für Bürgernähe“ : Zarrentiner zeigen ganz viel Mitgefühl

img_4331
Foto:
1 von 1

svz.de von
14. Dezember 2013, 08:00 Uhr

Heike Ruedel und die Zarrentiner Wählergemeinschaft „Bürgernahe für Bürgernähe“ haben jüngst die Bevölkerung um Mitarbeit bei der Adressen-Ermittlung gebeten, um allen, die Heiligabend allein zu Hause sind, eine Freude machen zu können. 678,53 Euro und 48 Adressen sind bis Donnerstag zusammengekommen, so dass die 51-Jährige jetzt fleißig Päckchen packen kann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen