zur Navigation springen
Hagenower Kreisblatt

11. Dezember 2017 | 08:45 Uhr

Wittenburg : Wittenburg Village bleibt ehrgeizig

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Am Mittwochabend hatte die Kommune zum ersten Neujahrsempfang in der Region eingeladen. Ehrenamtliches Engagement gewürdigt

von
erstellt am 05.Jan.2017 | 21:00 Uhr

Der Wittenburger Willi Scholz erhielt auf dem Neujahrsempfang der Stadt Wittenburg am Mittwochabend aus den Händen von Bürgermeisterin Margret Seemann die Urkunde zum Ehrenpreis der Stadt. Das war ein bewegender Moment für den 91-Jährigen, wurde doch so sein ehrenamtliches Engagement im Anglerverein SFV „Gut Fang“ geehrt, dessen ältestes Mitglied er ist.

Margret Seemann und der stellvertretende Bürgervorsteher Bruno Hersel begrüßten zum ersten Neujahrsempfang in der Region Vertreter des öffentlichen Lebens im historischen Saal des Demmlerbaus.

In ihrer Neujahrsrede ging die Bürgermeisterin u.a. auf das ehrgeizige Projekt „Wittenburg Village“, bestehend aus dem Alpincenter, einem Schwimmbad, der Hotelerweiterung, dem Feriendorf sowie dem Factory-Outlet-Center, ein. „Allen Unkenrufen zum Trotz. Wir befinden uns mit den Verfahren völlig in der geplanten Zeitschiene“, sagte sie zu den Gästen. Spätestens Ende März, Anfang April muss das Land nach ihren Worten endgültig entschieden haben, ob das Factory-Outlet-Center gebaut werden darf und damit das gesamte Vorhaben realisiert werden kann.


Was die Stärke der Stadt ausmacht


Die Bürgermeisterin verwies in ihrer Rede außerdem auf den geplanten Erweiterungsbau der Grundschule, auf die Notwendigkeit der Städtebauförderung und nicht zuletzt auf den geplanten Feuerwehr-Neubau. „Die Stärke einer Kommune machen jedoch nicht nur gute Wirtschafts- und Arbeitsmarktdaten, nicht nur gute Bildungs- und Freizeitangebote aus. Zur Stärke einer Kommune trägt auch in großem Maße bei, dass die Bürgerinnen und Bürger Verantwortung für ihren Ort übernehmen und sich für ihre Mitmenschen und das Gemeinwohl engagieren“, betonte sie und dankte den vielen ehrenamtlich tätigen Bürgern für ihren Einsatz.

Zum Thema „Kommunales Zusammenwirken, gemeinsam sind wir stärker“ sprachen der Geschäftsführer des Städte- und Gemeindetages MV e.V., Andreas Wellmann, und Landrat Rolf Christiansen, er ist Vorsitzender des Landkreistages MV e.V., zu den Gästen des Abends.

Anschließend ehrten Margret Seemann und Bruno Hersel drei Wittenburger mit dem Ehrenpreis der Stadt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen