Vellahn : „Wir investieren in die Zukunft“

Symbolischer Hammerschlag: Theresa und Carsten Gühlstorf, Agrarminister Till Backhaus, Bürgermeister Ulrich Stein und Pastor Christian Lange..
Symbolischer Hammerschlag: Theresa und Carsten Gühlstorf, Agrarminister Till Backhaus, Bürgermeister Ulrich Stein und Pastor Christian Lange..

Theresa und Carsten Gühlstorf von der Landschlachterei Behnke in Vellahn bauen für 200 000 Euro neue und moderne Schlachtstätte

23-11367842_23-66107387_1416392026.JPG von
21. Juni 2016, 05:00 Uhr

Sie haben sich viel vorgenommen, Theresa und Carsten Gühlstorf und ihre sieben Angestellten von der örtlichen Landfleischerei & Partyservice Behnke. Dieser Tage gab es den symbolischen Hammerschlag zum Umbau der alten Scheunendiele hinter dem Verkaufsgeschäft zur EU-zertifizierten Schlachtstätte mit rund 60 Quadratmetern Fläche, abwaschbaren Wänden und Spezialfußboden. Der Hygiene wegen. Dafür bekommen sie eine 25-prozentige Zuwendung aus der öffentlichen Hand des Landes zur Förderung von Maßnahmen zur Marktstrukturverbesserung. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf rund 200 000 Euro. Der vorzeitige Baubeginn ist bereits genehmigt.

Den ganzen Beitrag lesen Sie in der SVZ am Dienstag.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen