zur Navigation springen

Zarrentin : „Wir bauen definitiv neuen Steg“

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

Gesperrter Holzweg übers Kalkflachmoor am Zarrentiner Pahlhuus soll vielleicht schon Winter 2016/17 erneuert werden, sonst 2017/18

von
erstellt am 28.Jul.2016 | 21:00 Uhr

„Es kommt für uns ja nicht aus heiterem Himmel“, gesteht Klaus Jarmatz, der Leiter des Biosphärenreservatsamtes Schaalsee-Elbe jüngst im SVZ-Gespräch. Und meint damit den maroden und mittlerweile seit Mitte Juli für Besucherverkehr gesperrten Holzsteg über das seit 1990 unter Naturschutz stehende Kalkflachmoor gleich hinterm Pahlhuus. Ein Touristenmagnet vom Allerfeinsten.

„Er ist im Jahre 1998 auf etwa einen Kilometer Länge von unseren Rangern in Eigenleistung errichtet worden. Unsere Überlegung war es damals, auch hinter dem Info-Zentrum etwas zum Anschauen und Lernen anzubieten, ohne, dass die seltene Natur zerstört werden kann“, erinnert sich Jarmatz. Früher habe es dort nämlich nur etliche illegale Müllberge, teils asbestverseucht, und ausgetretene Tierpfade gegeben.

Nun hat der TÜV Nord die Verkehrssicherheit in Frage gestellt und die sofortige Sperrung verfügt. Eine bereits angemeldete Kompletterneuerung sei zum Leidwesen vieler mangels Geld im Landeshaushalt von Mecklenburg-Vorpommern 2015/16 gestrichen worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen