Boizenburg : Wind in den Haaren

Jüngster Teilnehmer war der erst fünfjährige Max (r.) aus Vier bei Boizenburg mit seinem 12 Wochen alten Border Collie „Bruno“. Eltern Patrick und Antje Klause sowie Schwester Emma Lotta (2) schauten zu.
2 von 3
Jüngster Teilnehmer war der erst fünfjährige Max (r.) aus Vier bei Boizenburg mit seinem 12 Wochen alten Border Collie „Bruno“. Eltern Patrick und Antje Klause sowie Schwester Emma Lotta (2) schauten zu.

Am überregional bekannten Hunderennen im Boizenburger Ortsteil Schwartow nahmen in diesem Jahr 70 Starter teil

von
15. August 2016, 07:00 Uhr

Wer nun glaubt, dass bei einem Hunderennen ausschließlich die Vierbeiner sportliche Höchstleistungen vollbringen müssen, der irrt gewaltig. Auch die Herrchen und Frauchen mussten am gestrigen Sonntagmorgen zunächst den 50 Meter langen Rennparcours ablaufen, bevor Michael Freitag vom Boizenburger Hundesportverein e.V. die kaum noch zu haltenden Hunde auf die Renndistanz schickte.

Die derzeit 47 Mitglieder des Hundesportvereines der Elbestadt richteten gestern das weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte und beliebte Boizenburger Hunderennen aus, bei dem mehr als 70 Starter unter anderem aus Grabow, Schwarzenbek, Geesthacht, Wittenberge oder Lauenburg um den Sieg kämpften.

Mehr dazu lesen Sie in der heutigen Printausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen