zur Navigation springen

Einschulung neuhaus : Willkommen neue Abc-Schützen

vom
Aus der Redaktion des Hagenower Kreisblatt

In einer gemeinsamen Feier der Grundschule Neuhaus mit der Außenstelle Tripkau wurden insgesamt 37 Kinder eingeschult.

svz.de von
erstellt am 08.Aug.2017 | 12:00 Uhr

Mucksmäuschenstill ist es in den ersten Bänken der Turnhalle am Samstagmorgen, die Anspannung der angehenden Schulkinder ist förmlich mit Händen zu greifen. Auf dem Flur und in den Umkleidekabinen herrscht dagegen hektische Betriebsamkeit: Die Kinder der zweiten Klassen aus Neuhaus und Tripkau werden gleich mit ihrem Programm die Schulanfänger begrüßen und sind dementsprechend aufgeregt.

Eröffnet wird die Einschulungsfeier von den Kindern der Musikschule „Fröhlich“ mit aufmunterndem Akkordeon- und Flötenspiel. Dann begrüßt Bärbel Scheday, kommissarische Leiterin der Grundschule, die Kinder, Eltern sowie alle Gäste und stellt das Kollegium der Schule einzeln vor. Manuela Perlwitz wird die beiden ersten Klassen mit insgesamt 28 Kindern in Neuhaus führen, bis Ende August unterstützt von Angelika Meyer, die dann in den Ruhestand gehen wird. Die 1c in Tripkau mit neun Schülern wird von Anja Lüth unterrichtet, die von Silke Annas als pädagogische Mitarbeiterin unterstützt wird. Mit Katrin Theis und Frauke Bohlmeier verstärken zwei neue Lehrerinnen das Team der Grundschule, sie werden in den 3. und 4. Klassen tätig sein. Neuigkeiten gibt es auch in Bezug auf die Schulleitung: Diana Ullrich ist ab diesem Schuljahr ebenfalls als kommissarische Schulleiterin bestellt worden und wird mit Bärbel Scheday ein Team bilden.

Dann wird es wirklich ernst für die Schulanfänger, ihre Namen werden einzeln aufgerufen. Der Weg zur Schultüte ist richtig lang, einmal quer durch die Turnhalle vorbei an Eltern, Großeltern, Geschwistern und Gästen. Doch ist dieser Schritt geschafft, kann es zum ersten Schnupperunterricht in die Klasse gehen. Währenddessen werden die Eltern vom Schulverein Amt Neuhaus mit Kaffee und selbst gebackenem Kuchen versorgt.

„Wir freuen uns sehr, dass die Eltern der Schüler aus Tripkau unserer Einladung in diesem Jahr gefolgt sind. Im letzten Jahr hatten sie die Veranstaltung boykottiert. Dabei sind wir eine Schule und es gibt eine gemeinsame Einschulung“, betont Bärbel Scheday. Im vergangenen Jahr hatte es einige Streitigkeiten zwischen den Eltern aus Tripkau und der Schulleitung gegeben, da die beiden Einschulungen zu einer zentralen Feier zusammengelegt worden waren.

Froh ist Bärbel Scheday auch über das kommissarische Leitungsteam, das sie mit Diana Ullrich bildet: „Frau Ullrich hat mich schon vorher unterstützt, wir arbeiten prima zusammen. Wenn in der Grundschule etwas passiert, aber ich unterrichte gerade in der Oberschule, ist jetzt immer jemand ansprechbar.“ Auch Diana Ullrich, die im Bereich Förderunterricht und Inklusion tätig ist, gefällt ihre neue Aufgabe: „Ich finde es toll, an dieser Grundschule zu sein. Meine Aufgaben umfassen jetzt die Schulleitung, Inklusion und auch Vertretungen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen