Vellahn : Wilde Zeiten für den Vocapella-Chor

„Hallo Welt“ singen hier die Kinder des Vocapella-Chores in Goosfeld, ihre großer Auftritt mit Rolf Zuckowski ist nur auf den Januar verschoben.  Fotos: Mayk Pohle
„Hallo Welt“ singen hier die Kinder des Vocapella-Chores in Goosfeld, ihre großer Auftritt mit Rolf Zuckowski ist nur auf den Januar verschoben. Fotos: Mayk Pohle

Aufregung um Absage des Liedermacher Rolf Zuckowski. Neue Termine für Januar fest vereinbart. Adventskonzert am 3. Dezember

23-11367778_23-66107385_1416391975.JPG von
17. November 2017, 05:00 Uhr

Die Mitglieder und Freunde des Vocapella-Chores haben ein paar aufregende Tage mit vielen Anfragen hinter sich. Grund ist die krankheitsbedingte Absage der Konzerte mit dem Kinderliedermacher Rolf Zuckowski. (SVZ berichtete). Mit ihm wollten die Vellahner eigentlich am 24. und 25.November in der hiesigen Kirche auftreten. „Wir hatten eine Riesennachfrage, es waren bereits mehr als 1000 Karten verkauft. Nun haben wir Sorge, dass einige die Absage nicht mitbekommen haben und dann enttäuscht sind“ erklärte Chorleiterin Ellen Wulf die ganze Aufregung. Man habe sich vor Nachfragen kaum retten können.

Dabei stehen die Ersatztermine für die großen Auftritte längst. Es geht um den 20. und 21. Januar, die Konzerte sollen um 15 Uhr beginnen. „Wir wollen mit Rolf singen, nicht ohne ihn“, steht dann auch auf einem eilig entworfenen Flyer. Alle bisher gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit.

Den kompletten Beitrag finden Sie im e-paper Programm unserer Zeitung und natürlich in der Printausgabe am Freitag.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen