B 321 bei Bandenitz : Wer stiehlt Schneeschutz-Zäune?

Nahe Bandenitz klafft nun eine Lücke im Schutzzaun, die Diebe nahmen 50 Meter mit.  Fotos: Pohle
1 von 2
Nahe Bandenitz klafft nun eine Lücke im Schutzzaun, die Diebe nahmen 50 Meter mit. Fotos: Pohle

Diebe nahmen 50 Meter-Spezialzaun an der B 321 mit. Ortsschilder von Gramnitz beschmiert - Behörden suchen nach Zeugen

von
30. Dezember 2016, 21:00 Uhr

Wozu laufende Streckenkontrollen gut sein können. Mitarbeiter der Straßenmeisterei Hagenow mussten jetzt das Werk dreister Diebe direkt an der B 321 zwischen Bandenitz und Radelübbe registrieren. Dort wurde 50 Meter des grünen Schneeschutz-Zaunes gestohlen. Der Zaun war durch Heringe und Seile gesichert und auf dem Feld installiert. Der Materialwert des aufrollbaren Kunststoffzaunes soll bei 600 Euro liegen. Eigentlich sollen die Zäune bei starkem Schneefall und Wind Verwehungen und Schneebretter auf der viel befahrenen Bundesstraße verhindern.

Für Marco Haurenherm, dem Leiter der Straßenmeisterei, ist der Vorfall dreist und ärgerlich zugleich. Zum einen, weil der Diebstahl in aller Öffentlichkeit passierte, zum anderen, weil die Lücke ja geschlossen werden muss.

„Wir setzen darauf, dass vielleicht irgendjemand etwas gesehen hat und Hinweise geben kann. Zum anderen bitten wir jeden, einmal die Augen offen zu halten, wo ein Zaun dieser Bauart vielleicht plötzlich beim Nachbarn auftaucht.“

Es ist nicht der erste Diebstahl dieser Art. Aufgrund ihrer relativ dichten Netzstruktur eignen sich die Schutzzäune auch dafür, Hühner oder anderen Kleintiere einzusperren.

Zweiter Vorfall, der auch bei der Polizei zur Anzeige gebracht wurde: Die Orts-tafeln von Gramnitz an der B 321 sind von Unbekannten beschmiert worden. Mit Zinkschutzfarbe, die sich nicht mehr entfernen lässt. Die Schriftzüge lassen sich größtenteils nicht mehr lesen, die Tafeln müssen ersetzt werden.

Die Straßenmeisterei schätzt die entstehenden Kosten auf 400 Euro und hofft auch hier auf Hinweise möglicher Zeugen.

Auch Ortsschilder gehören immer wieder zu den Objekten, die beschmiert, beschädigt oder komplett gestohlen werden. Was die Täter dabei außer Acht lassen, ist die Sicherheitsfunktion dieser Schilder, die ja Anfang und Ende einer Ortslage markieren und damit der Sicherheit der Bewohner dienen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen